Mit schwerem Gerät musste die Feuerwehr in Bad Dürrheim einen Vierjährigen befreien, der mit seinem Arm in einem Automaten stecken geblieben war.

Auf Tour mit der Oma

Der Knirps hatte auf Tour mit seiner Oma einen Gummiball-Automaten entdeckt. Um herauszufinden, wo die Flummis herkommen, griff er ganz tief in den Ausgabeschacht – und blieb mit dem Arm stecken, so die Polizei. Alle Versuche, den Arm aus dem Gerät zu kommen, scheiterten. Der Junge blieb über eine Stunde in der misslichen Lage stecken.

Feuerwehr kommt mit der schweren Säge

Die Feuerwehr zersägte nach einer Stunde schließlich das Gerät, der Bub blieb unverletzt.