Auch wenn die meisten Vatertags-Ausflüge ausgefallen sind, haben doch einige Männer dem Alkohol kräftig zugesprochen und sind dann sogar noch Auto gefahren. Wie die Polizei mitteilt, sind bei Kontrollen einige betrunkene Verkehrsteilnehmer aus dem Verkehr gezogen worden.

Gegen 17 Uhr war in Brigachtal ein 54-jähriger Peugeot-Fahrer in eine Kontrolle geraten. Eine deutliche „Alkoholfahne“ veranlasste die Polizisten zu einem Alkoholtest, der beim Fahrer über zwei Promille anzeigte. Eine Stunde später war es eine 45-Jährige, die mit einem VW Polo auf der Lahrer Straße in Villingen alkoholisiert unterwegs war. Hier ergab ein Alkoholtest einen Wert von rund 1,2 Promille.

Einen Motorroller-Fahrer hielt die Polizei gegen 19.30 Uhr auf der Oberdorfstraße in Schwenningen an. Dieser war so stark betrunken, dass er keinen Alkoholtest durchführen konnte. Am frühen Freitagmorgen gegen ein Uhr war es ein 23-jähriger BMW-Fahrer, den die Polizei in Furtwangen auf der Friedrichstraße kontrollierte.

Auch dieser Autofahrer stand deutlich unter Alkohol, was ein Alkoholtest mit über einem Promille bestätigte. Gegen alle Personen leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ein.