Mit einem Stehempfang startete der Abiball des Donaueschinger Wirtschaftsgymnasiums in der Bräunlinger Festhalle. Anlass entsprechend kamen die Schülerinnen und Schüler ganz schick zu ihrem großen Tag. Die jungen Damen in Laufsteg-Abendkleidern und die jungen Herren meist im Anzug. Nach einem abendfüllenden Programm, einem schönen Essen und einem tollen Programm, gab's für 79 Schülerinnen und Schüler des Donaueschinger Wirtschaftsgymnasiums, am späten Samstagabend die begehrten Reifezeugnisse.

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
  • Einser-Zwillinge: Herausragende Schülerinnen mit sensationellem 1,0 und 1,1 waren die Zwillingsschwestern Julia und Jasmin Wehrle aus Brigachtal. Ebenfalls 1,1 schaffte Annika Weißer. Die begehrten Fachpreise sowie 20 Lobe gingen an zahlreiche Schüler. Da war es zwar bereits weit nach 23 Uhr. Dennoch war es für alle ein kurzweiliges Vergnügen gewesen.
  • Beste Unterhaltung: Schon die launige Ansprache durch Schulleiter und Oberstudiendirektor Frank Liebetanz gleich zu Beginn des Abiballs bekam viel Beifall. Neben den Glückwünschen für die Absolventen und Dankesworte an die Lehrer hatte Liebetanz einige interessante Betrachtungsweisen parat: Angehörige der Generation "Z", Menschen, die von 1995 bis 2010 zur Welt kamen, sei eine Generation, die vollkommen in einer digitalen Welt aufgewachsen ist und damit meist in der Komfortzone, so Liebetanz. Dennoch brauche es Visionen, Leitideen und Zukunftsvorstellungen. Einen Plan B müsse her, wenn man merkt, dass ein weiter so nicht funktioniere. "Dass sie was leisten können haben sie bereits durch ihr Abitur bewiesen, eine Kostprobe von dem, was sie sonst noch so alles können, werden sie uns heute Abend liefern", sagte Liebetanz zum Schluss seiner Ansprache. Und in der Tat, die abendfüllende Abifete brachte verborgene Talente zum Vorschein, sei es als Tänzer, Sängerin oder Zauberer. So wurde neben einem Dreigang-Menü auch ein nettes unterhaltsames Programm serviert, das von Robin Glunk und Stefan Wehrle moderiert wurde.
  • Erst mal verreisen: Erstmals war der neue WG-Abteilungsleiter Alexander Joos mit dabei. "Ich werde heute aber keine Rede halten, viele von euch kenne ich leider noch nicht so gut", so Joos. Deshalb zog es Joos vor, per Interview mit einigen Absolventen in Kontakt zu treten. Erstaunliche Erkenntnisse traten bei dieser Frage- und Antwortrunde zu Tage. "Ich werde nach Großbritannien auswandern und dort vier Jahre studieren, bekannte Jessy Demel. Auch Alexandra Baldus zieht es in die Ferne: "Ich mache eine Weltreise". Viele der Absolventen zieht es offenbar ans andere Ende der Welt. Australien wurde immer wieder genannt. Entweder zum "Chillen" oder für Work & Travel. Immer wieder wurden Bilder und Videos vom Schulalltag oder dem Aufenthalt auf dem legendären Hausboot eingespielt. Auch zahlreiche emotionale Momente hatte der Abiball für die Abiturienten gegen Schluss zu bieten; schließlich hieß es Abschied nehmen, auch von den Lehrern, die allesamt Bestnoten von den Schülern bekamen.
  • Die Preisträger: Julia Wehrle, Preis mit einem Notendurchschnitt von 1,0: Goldmünze und Geschäftsanteil gesponsert von der Volksbank Villingen-Schwenningen. Weitere Preise: Jasmin Wehrle (1,1), Annika Weißer (1,1), Desiree Spengart (1,2), Lars Happle (1,3), Sarah Schmidt (1,4), Alexandra Kotridis (1,4), Jonas Huppenbauer (1,4), Mona Reich (1,4). Fachpreise: Joanas Huppenbauer ((Wirtschaftsinformatik), Ida Reichstein (Deutsch), Pascal Weisgerber (Sport), Savio Byrczak (Musik), Sarah Schmidt (Religion), Desiree Sprengart (Global Studies/Wirtschaftsgeographie) Lars Happle ( Englisch), Melanie Obenloch (Spanisch), Annika Weißer (Chemie), Paola Heinzelmann (Biologie), Kim Berger (Literatur/Theater), Julia Wehrle (Kunst).
  • Die Belobigungen: Annika Bäurer (1,5), Melanie Obenloch (1,5), Jessica Demel (1,5), Ida Reichstein (1,6), Paola Heinzelmann (1,6), Larissa Glase (1,8), Doreen Merz (1,8), Anica Feser (1,8), Annika Miller (1,8), Larissa Ganter (1,9), Magdalena Weishaar (1,9), Annika Hertz-Eichenrode (1,9), Alessia Fragale (1,9), Lea Körner (2), Julia Anika Krummradt (2), Hannah Sophia Wolf (2), Maria Grüninger (2), Jonathan Schwörer (2), Nadja Scholl (2), Michelle Sarah Laub (2).