Das könnte Sie auch interessieren

Der Innoxday in der Neuen Tonhalle in Villingen startete bereits um neun Uhr mit einer Pressekonferenz. Kurz danach trudelten die ersten Gäste ein. Am Eingang wurden sie von Roboter Pepper begrüßt.

Video: Jens Fröhlich

Im Foyer konnten sich die Besucher stärken und sich an zahlreichen Ständen zu neuen Technologien informieren. So zum Beispiel am Stand der Firma J.G. Weisser Söhne, wo man virtuell eine Maschine erkunden konnte.

Video: Jens Fröhlich

Am Stand der Gewerbeschule konnte man zuschauen, wie ein Roboterarm programmiert wird.

Video: Jens Fröhlich

Im Saal startete die Veranstaltung kurz darauf mit der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Innovationsnetzwerkes Christoph Reich.

Video: Jens Fröhlich

Im Anschluss gab es Grußworte von Landrat Sven Hinterseh und Oberbürgermeister Jürgen Roth im Gespräch mit Moderator Rolf Benzmann.

Video: Jens Fröhlich

In den kurzen Pausen gab es musikalische Unterhaltung von  Konzertpianistin Henriette Gärtner.  

Video: Jens Fröhlich

Nach einem spannenden Vortrag von Zukunftsforscher Sven Gábor Jánszky gab es eine Stärkung für die Teilnehmer am Buffet und die Möglichkeit, die Ausstellung „Innovationen aus der Region“ zu erkunden. 

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren

Um 13 Uhr diskutierten Jörg Röber, Leiter der Stabsstelle Digitalisierung und Projektmanagement bei der Stadtverwaltung Villingen-Schwenningen, Andreas Kuhnle vom Karlsruher Institut für Technologie, Geschäftsführer Thorsten Rettich von J.G. Weisser Söhne und Uwe Acker von der IG-Metall zum Thema „Uhrenkrise war gestern?“

Video: Jens Fröhlich

In drei Workshop-Gruppen erarbeiteten die Teilnehmer am Nachmittag eigene Ansätze für Innovationen. Die Ergebnisse aus Villingen wurden per Livestream in die Neckarhalle nach Schwenningen übertragen, die Teilnehmer in Schwenningen waren mit ihrer Ergebnispräsentation live in der Tonhalle zu sehen.

Video: Jens Fröhlich

Mit den Schlussworten von Christoph Reich, seinem Stellvertreter Alexander Bullinger sowie von dem Ehrenvorsitzenden Armin Frank endete die innovative Geburtstagsveranstaltung.

Video: Jens Fröhlich

 

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
Die Abgabe von Stimmen steht derzeit nicht zur Verfügung. Wir bitten um Verständnis.