Eigentlich sind es nur ein paar Schneeflocken, die die Hausdächer mit einer Puderzuckerschicht überziehen. Auf den Straßen ist derweil äußerste Vorsicht geboten. Im gesamten Schwarzwald-Baar-Kreis hat es seit dem Nachmittag durch den Wintereinbruch zahlreiche Verkehrsunfälle gegeben.

  • A 81: Hier hat es am Nachmittag gleich zwei Mal gekracht. Zwischen Geisingen und Engen ist ein Autofahrer wegen Glatteis in die Leitplanken gekracht. Laut Polizeipräsidium Tuttlingen ist die Fahrbahn in diesem Bereich spiegelglatt. Nur wenig später ereignete sich ein weiterer Unfall mit zwei Fahrzeugen, bei dem insgesamt vier Personen beteiligt sind. Über mögliche Verletzte ist bisher nichts bekannt.
  • Donaueschingen und Blumberg: Aus dem südlichen Landkreis meldet das Polizeipräsidium in Tuttlingen zwei Unfälle. So hat es bislang auf dem Randen in Richtung Schweizer Grenze gekracht und auch auf dem Allmendshofener Zubringer zur Bundesstraße 27 in Donaueschingen. Beide Male entstand Blechschaden.
  • Königsfeld/Mönchweiler: Auf der Landesstraße 173 zwischen Königsfeld und Mönchweiler standen am Nachmittag bis zu 30 Autos auf der Fahrbahn. Nichts ging vor, nichts zurück. Der Grund dafür: Blitzeis hat die Fahrbahn in eine spiegelglatte Fläche verwandelt. Auch hier ist die Polizei im Einsatz.
  • Furtwangen/Triberg: In Furtwangen rutschten ein LKW und ein Auto ineinander. Nähere Angaben konnte die Polizeisprecherin am Nachmittag noch nicht machen. In Triberg hatte ein Autofahrer Glück im Unglück: Er kam auf der steilen Geutsche von der Fahrbahn ab und landete mit seinem Wagen im Straßengraben. Auch dieser Unfall verlief glimpflich. Auch aus anderen Gemeinden im Kreis wie Bad Dürrheim und Schönenbach kamen die ersten Meldungen.

Polizei mahnt zu äußerster Vorsicht

Die Meldungen gehen derzeit im Sekundentakt bei der Polizei ein. Bisher gab es nur Blechschäden, die Unfälle sind vergleichsweise glimpflich ausgegangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Polizei mahnt derweil zu äußerster Vorsicht. "Es ist ja nichts Neues und jedes Jahr dasselbe", kommentierte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums in Tuttlingen. Autofahrer sollten den Witterungsverhältnissen angepasst fahren und beachten, dass der Schnee auf dem kalten Boden zu Glatteis und Blitzeis führen kann. Besonders nach den schönen Tagen sollten Autofahrer langsam und umsichtig fahren.