Es ist wohl das letzte Mal, dass die neuen Studienanfänger des Schwenninger Campus der Hochschule Furtwangen University (HFU) im Gebäude A des Trakts an der Jakob-Kienzle-Straße begrüßt werden. „Unsere Stadt befindet sich in Umbrüchen. Nächstes Jahr werden die Erstsemester in der neuen Neckarhalle willkommen geheißen“, sagt Villingen-Schwenningens Oberbürgermeister Rupert Kubon am Montagmorgen an die akademischen Neuankömmlinge gerichtet.

193 von ihnen beginnen nun zum Sommersemester 2018 am Schwenninger Campus der HFU ihr Studium. Mit der Hauptstelle in Furtwangen, 395 Erstsemester, und dem Campus in Tuttlingen, 70 Erstsemester, kommt die HFU auf 657 neue Studienanfänger insgesamt. Die Hochschule zählt damit wieder insgesamt rund 6200 Studierende. Zum Vergleich: Vor einem Jahr, im Sommersemester 2017, waren insgesamt 6287 Studierende eingeschrieben, teilt die HFU mit.

Innerhalb der populärsten Studiengänge ergeben sich am Schwenninger Campus keine Veränderungen im Vergleich zum Vorjahr. Nach wie vor ziehen Business Management and Psychology, ferner der Bereich Medienkonzeption und auch die Internationale Betriebswirtschaft die meisten Bewerber an.

Der Wohnraummangel für Studenten ist in Schwenningen ist ein altbekanntes Thema, zumal sich die Studentenzahlen an der ebenfalls in Schwenningen angesiedelten Hochschule für Polizei bis zum Jahr 2021 verdoppelt sollen. „Die Polizisten sind räumlich versorgt, hier haben wir Maßnahmen ergriffen. Die Anliegen der HFU werden auch berücksichtigt“, betont Kubon.

Es fehlt aber auch an Parkplätzen, was der Tatsache geschuldet ist, dass nach einer Umfrage etwa 90 Prozent aller aus dem Umland anfahrenden Studenten als Alleinfahrer im Auto ihren täglichen Weg an die Bildungseinrichtung finden. Ein von Anton Karle initiiertes Mobilitätsprojekt stellt den Studenten Ausweichmöglichkeiten vor. Mit dem Semesterticket des öffentlichen Personennahverkehrs haben die Studenten eine Flatrate für Fahrten für das ganze Semester, eine Hochschulgruppe organisiert über eine Internetplattform Mitfahrgelegenheiten und zudem steht eine Elektroautovermietung über die HFU zur Verfügung.