Rottler erhielt die Auszeichnung für seine Verdienste um das Schornsteinfegerhandwerk in der Innung und im Verband. In der 100-jährigen Geschichte der Schornsteinfegerinnung für den Regierungsbezirk Freiburg wurde die Auszeichnung davor erst zwei Mal vergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

„Du warst immer ein Kollege, der auch andere Meinungen gelten ließ und immer versucht hat, zusammenzuführen, anstatt zu spalten. Dies zeichnet dich aus“, sagte Innungsobermeister Karl-Rainer Kopf bei der Ehrung. „Ich trage diese Auszeichnung in Ehren, will sie aber an Sie zurückgeben. Nur durch die gemeinsame Leistung war es möglich, dass ich seit 40 Jahren begeisterter Schornsteinfeger bin“, sagte Rottler, sichtlich gerührt.

Werner Rottler aus VS wird von Innungsobermeister Karl-Rainer Kopf zum Ehrenobermeister der Schornsteinfegerinnung im Regierungsbezirk Freiburg ernannt.
Werner Rottler aus VS wird von Innungsobermeister Karl-Rainer Kopf zum Ehrenobermeister der Schornsteinfegerinnung im Regierungsbezirk Freiburg ernannt. | Bild: Michael Kienzler

Werner Rottler dankte Wegbegleitern und seiner Familie, vor allem Ehefrau Claudia, die einen Blumenstrauß überreicht bekam. Zwei Schecks mit zusammen 10 000 Euro durfte Rosemarie Steurenthaler vom Förderverein krebskranker Kinder in Freiburg dann in Empfang nehmen. Die Initiative geht auf Werner Rottler zurück, der 7000 Euro unter dem Motto „Feiern um zu spenden“ sammelte. Auslöser war dass das Kind eines Kollegen erkrankte. Weitere 3000 Euro kamen von der Aktion „Glückstour“ bei der Schornsteinfeger für den guten Zweck radelten. Das Geld wird in den Neubau des Freiburger Elternhauses fließen.