Zum Schulbeginn kontrollieren die Polizeibeamten derzeit verstärkt den Verkehr rund um Schulen und Kindergärten. Lange mussten sie am Montagmorgen nicht suchen, bis sie fündig wurden.

Gegen 7.50 Uhr fiel einer Streifenbesatzung des Polizeireviers Rottweil in der Heerstraße ein Fahrer eines Schulbusses auf, der während der Fahrt mit seinem Mobiltelefon telefonierte. Bei der anschließenden Kontrolle räumte der 45-jährige Fahrer sein Fehlverhalten ein. Die Ordnungshüter wiesen den 45-Jährigen in einem belehrenden Gespräch auf seine besondere Verantwortung gegenüber seinen jungen Fahrgästen hin.

Gefruchtet hat dieses Gespräch ganz offenbar nicht. Denn nach nur zehn Minuten hielten die Polizeibeamten den Busfahrer erneut an, weil er wieder mit seinem Handy während der Fahrt auf der Tuttlinger Straße telefonierte. Auch dieser zweite Verstoß wurde von den Beamten geahndet. Den unbelehrbaren Busfahrer erwartet nun ein saftiges Bußgeld.