Bei der Zertifizierung von drei Qualitätswanderwegen in Unterkirnach versprühte Hansy Vogt, der seit zehn Jahren den Schwarzwald als offiziellen Botschafter repräsentiert, Charme und begeisterte mit 25 Jahren Bühnenerfahrung als Moderator. Sabine Bader von der Tourist-Information Unterkirnach hatte während der Teilnahme an der CMT Urlaubsmesse in Stuttgart die Gelegenheit genutzt und den bekannten Entertainer angesprochen, bei der Eröffnung der drei neuen Qualitätswanderwege in Unterkirnach teilzunehmen. Für Vogt, der von sich selbst sagt, er lebe im Schwarzwald in einer grünen Oase des Glücks und er werbe sehr gerne für diese herrliche Region, war es nicht nur selbstverständlich den Wanderweg mit zu eröffnen, sondern auch selbst an der verkürzten Wanderung teilzunehmen. Zwar waren die Unterkirnacher Wanderwege bereits vor der Zertifizierung bei Wanderern sehr beliebt, jedoch hebt die Zertifizierung als Qualitätswanderwege diese in eine neue Liga.

Bürgermeister Andreas Braun betonte, dass zertifizierte Wanderwege allgemein stärker nachgefragt seien und sehr viel Wert auf naturbelassene Wege gelegt werde. "In Unterkirnach kann man toll wandern und man läuft auch nicht immer in der Ebene", so Braun. Sein besonderer Dank gelte der Forstdirektion Villingen, ohne deren Unterstützung die Realisierung des Wanderwegprojekts nicht möglich gewesen wäre. Nach der feierlichen Eröffnung ließen es sich Vogt und Braun nicht nehmen, zusammen mit 50 Mitwanderern einen Teil des Unterkirnacher Qualitätsweg "Wiesen Täler" abzulaufen, um anschließend im Ackerloch bei einem gemütlichen Zusammensein mit einer kulinarischen Stärkung die Wanderung abzuschließen.

Die Wanderwege

Unterkirnach verfügt aktuell über drei zertifizierte Qualitätswanderwege: Der Weg Wiesen-Täler mit einer Länge von rund 17,5 Kilometern und rund 275 Höhenmeter, den Weg Moos-Wald-Geher mit einer Länge von 12,3 Kilometern und rund 293 Höhenmeter, sowie dem Weg Waldwasserläufer bei dem auf rund 10,7 Kilometern circa 175 Höhenmeter überwunden werden.