Zauberhafte Momente erleben die Besucher des Triberger Weihnachtszaubers. Am Montag, 30. Dezember, ist die letzte Gelegenheit, in die weihnachtliche Lichterwelt am Wasserfall einzutauchen. Von 14 bis 21 Uhr wird noch einmal ein abwechslungsreiches Programm mit viel Musik und Comedy geboten. Zum großen Finale gibt es erneut ein großes Feuerwerk.

Das Duo Magic Acoustic Guitars beeindruckt mit Fingerfertigkeit.
Das Duo Magic Acoustic Guitars beeindruckt mit Fingerfertigkeit. | Bild: Sprich, Roland

Nach verhaltenem Auftakt steigerten sich die Besucherzahlen gewaltig und brachten das weitläufige Wasserfallgelände samt Kurhausareal am Samstag an seine Kapazitätsgrenzen. „Wir haben an den ersten drei Veranstaltungstagen einen leichten Besucherrückgang von drei bis vier Prozent zum Vorjahr. Der Samstag war wie gewohnt sehr gut besucht“, sagte Veranstalter Thomas Weisser in einer Zwischenbilanz.

Das könnte Sie auch interessieren

Es ist ja auch viel geboten. Wenn Udo Lindenberg auf der Kurhausbühne seine Schnute zieht und ins Mikro nuschelt, Heino den blauen Enzian besingt und Andreas Gabalier mit seinem Hüftschwung die Damenwelt verzückt, dann hat der Triberger Weihnachtszauber entweder eine neue Stufe erreicht. Oder Tobias Gnacke parodiert die Stars.

Tobias Gnacke als Udo-Lindenberg-Doppelgänger: Der Parodist schlüpft in seiner Show in die Rollen vieler Stars.
Tobias Gnacke als Udo-Lindenberg-Doppelgänger: Der Parodist schlüpft in seiner Show in die Rollen vieler Stars. | Bild: Sprich, Roland

Zum zehnten Mal beim Weihnachtszauber begeisterten The Golden Voices of Gospel auf der Naturbühne und im restlos gefüllten Kurhaussaal. Der spirituelle Gesang des Chores um Reverend Dwight Robson, die emotionalen Solis seiner Künstler sowie das Einbeziehen der Besucher ließen ihre Auftritte zu einem grandiosen Erlebnis werden.

Das Duo Charisma zeigt Körperkunst in höchster Vollendung.
Das Duo Charisma zeigt Körperkunst in höchster Vollendung. | Bild: Rita Bolkart

Virtuoses Gitarrenspiel präsentierte Magic Acoustic Guitars. Roland Palatsky und Matthias Wasser erzeugten unglaubliche Klangbilder, interpretierten bekannte Gitarrenklassiker und spielten originelle Eigenkompositionen. Die Wombats unterhielten die Besucher mit ihrem speziellen und bewährten Mix.

Andrea Klausmann und Rolf Langenbacher treten als Candy Andy und Rolph Royce auf der Naturbühne auf.
Andrea Klausmann und Rolf Langenbacher treten als Candy Andy und Rolph Royce auf der Naturbühne auf. | Bild: Rita Bolkart

Von der ersten Stunde des Weihnachtszaubers an dabei, überzeugten Candy Andy und Rolph Royce ihr Publikum mit einer bemerkenswerten musikalischen Mischung.

Für die familiäre, harmonische Stimmung zeichnen auch die vielen Ordner und Helfer verantwortlich. Unermüdlich und freundlich sind sie stets Ansprechpartner für die Gäste bei allen Anliegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Abschluss warten am heutigen Montag die Gruppe Bluesquamperfekt, die Formation Zydeco Annie & Swamp Cats, Sängerin Rebecca Weisser sowie Ex-Klostertaler Christian Torchiani auf. Das Duo Extra Art präsentiert zudem ein buntes Programm aus Zauberei, Artistik und Komik.

Wenn die Alphornbläser aus Schönwald loslegen, ist allen klar: Hier spielt die Musik.
Wenn die Alphornbläser aus Schönwald loslegen, ist allen klar: Hier spielt die Musik. | Bild: Rita Bolkart