Am Montag ist es in den Landkreisen Rottweil und Villingen-Schwenningen zu insgesamt fünf Vorfällen gekommen, bei denen sich ein Betrüger als Mitarbeiter der Volksbank ausgab und damit versuchte, sich die Bankkarten sowie die dazugehörigen PIN-Nummer seiner potentiellen Opfer geben zu lassen. Als Grund, sich die EC-Karten samt PIN der aufgesuchten Senioren aushändigen zu lassen, gab der Betrüger an, dass eine Überweisung nicht geklappt hätte.

Rentner werden misstrauisch

Vier der fünf Rentner wurden misstrauisch und händigten dem Täter weder die EC-Karte noch die dazugehörige PIN-Nummer aus, sondern verwiesen den ungebetenen Gast des Hauses. Eine 81-jährige Seniorin aus Schramberg glaubte dem Unbekannten zunächst und händigte ihre Karte mitsamt der PIN aus. Daraufhin wurde die 81-Jährige jedoch stutzig und teilte den Sachverhalt ihrer Bank mit, die die Karte umgehend sperrte.

Dunkle Haare, Bart und Dialekt

Der dreiste Täter wurde wie folgt beschrieben: Etwa 1,80 Meter groß und 30 bis 40 Jahre alt. Er hatte dunkle, kurze Haare und einen Bart. In drei der Fälle trug der Mann eine Brille. Er war bekleidet mit einem graublauen Hemd und einer dunklen Jacke, sowie einer blauen Jeans. Sein Aussehen war gepflegt und er sprach mit hiesigem Dialekt. Ein Schaden ist in keinem der Fälle entstanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Damit dies auch so bleibt, gibt die Polizei die nachfolgenden Verhaltenstipps: Vor allem ältere Bürger sollten stets aufmerksam sein. Familienmitglieder sollten sich nach den Senioren erkundigen und sie in Kenntnis setzen. Die Betrüger versuchen ihr Glück vorwiegend bei Rentnern und Senioren. Zweitens weist die Polizei darauf hin, dass kein Mitarbeiter einer Bank mit Geschäften zu seinen Kunden geht und sie nach sensiblen Daten ausfragt. Diese sollten niemals preisgegeben werden. Auch EC-Karte und PIN-Nummer sollten nicht ausgehändigt und verraten werden.

Notrufnummer 116 116

Wer sich unsicher ist, sollte ein Familienmitglied oder die Bank unmittelbar um Hilfe bitten. Im Zweifel sollte außerdem immer die Polizei informiert werden. Wer dennoch auf einen Betrüger hereingefallen ist, sollte die EC-Karte umgehend sperren lassen. Hierfür kann jederzeit die Nummer 116 116 gewählt werden. Außerdem sollte unbedingt Anzeige erstattet werden.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €