Mit ihren 43 107 Mitgliedern und 91 652 Kunden blickt die Volksbank Schwarzwald-Donau-Neckar auf ein positives Geschäftsjahr 2018 zurück. Der Trend zum bargeldlosen Zahlen ist bei den Kunden deutlich zu spüren. Mit besonderer Beachtung bedachte das Vorstandsteam um den Vorsitzenden Jürgen Findeklee bei der Vertreterversammlung den Anstieg der Bilanzsumme um 120 Millionen Euro auf insgesamt 2,043 Milliarden Euro, was einem Plus von 6,2 Prozent entspricht.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Einlagen- und Kreditgeschäft mit Firmen- und Privatkunden erzielte ebenfalls einen Anstieg: es stieg um 4,6 Prozent auf 1,076 Milliarden Euro. Bei den Zinsüberschüssen sei zwar ein Rückgang zu verzeichnen, man liege jedoch über den Erwartungen, hieß es. Mit einer Gesamtkapitalquote von 16,2 Prozent und einer Kernkapitalquote von von 12,8 Prozent übersteigt das Geldhaus die geforderten Mindestquoten deutlich. Aktuell betreibt die Volksbank in ihrem Geschäftsgebiet 32 Filialen und 45 Geldautomaten.

Das könnte Sie auch interessieren

Zwar sei in Deutschland im Vergleich zu beispielsweise skandinavischen Ländern das Bargeld immer noch das beliebteste Zahlungsmittel, der digitale Zahlungsverkehr nehme jedoch stetig zu. Seit 2018 können die Kunden der Volksbank auch mit ihrem Smartphone im Handel bezahlen. Möglich ist das Verfahren jedoch nur mit dem Betriebssystem Android. Das Smartphone wird während dem Bezahlvorgang einfach vor das Kartenlesegerät an der Kasse gehalten.

Einen Mehrwert soll den Kunden künftig die neue „Digi-Lounge“ in der Tuttlinger Filiale bieten. Mit der Unterstützung eines Beraters können die Kunden sämtliche digitalen Angebote kennenlernen. Tablets und Smartphones liegen hierzu aus, auch ist ein Tisch mit Touchscreen ist vorhanden. Völlig neu sind dabei die Kabinen für das VR-Service-Interaktiv-System. Das System ist altersgerecht und benötigt keine technischen Kenntnisse. Der Kunde kommuniziert in einem geschützten Raum per Video mit einem Serviceberater. Sämtliche Leistungen eines Bankschalters wie Überweisungen, Daueraufträge oder Termine werden geboten.