Im Rahmen des traditionellen Freundschaftstreffens zwischen dem Kanton Schaffhausen und dem Schwarzwald-Baar-Kreis trat eine Delegation aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis mit Landrat Sven Hinterseh, die Reise nach Schaffhausen an.

Das könnte Sie auch interessieren

Empfangen wurde die Abordnung, bestehend aus Vertretern aller Kreistagsfraktionen sowie des Landratsamtes von Regierungsrat Christian Amsler, Vorsteher des Erziehungsdepartements des Kantons Schaffhausen. Von Seiten des Kantons Schaffhausen nahmen Dienststellenleitende und Rektoren des Erziehungsdepartements, Kantonsräte, der Kulturbeauftragte des Kantons sowie auch der Leiter der Koordinationsstelle für Außenbeziehungen teil. Diese Freundschaftstreffen zwischen den beiden Nachbarn finden regelmäßig abwechselnd in der Schweiz und in Deutschland statt.

Uhrenhersteller IWC pflegt Austausch mit VS-Schulen

Die besuchte auch as neue Manufakturzentrum des Uhrenherstellers IWC (International Watch Corp.) im Merishausertal in Schaffhausen, welches auch einen guten Austausch mit den beiden „Uhrmacherschulen“ des Landkreises, der Staatlichen Feintechnikschule mit Technischem Gymnasium in VS-Schwenningen und der Robert-Gerwig-Schule in Furtwangen, pflegt. Außerdem stand eine Stadtführung zum 75-jährigen Jubiläum der Bombardierung von Schaffhausen sowie eine Führung durch die Sonderausstellung „Kunst aus Trümmern“ im Museum zu Allerheiligen auf dem Programm. Die Ausstellung widmet sich den Schweizer Kulturspenden, die das Museum nach der Bombardierung von Schaffhausen von 1944 erhalten hat.

Das könnte Sie auch interessieren