Jede Menge los war beim Blaulichttag des Schwarzwald-Baar-Kreises am Sonntag. Rund ums Landratsamt demonstrierten die Rettungs- und Blaulichtorganisatioenn Polizei, Rotes Kreuz, Malteser, Feuerwehr, DLRG, THW, Bundeswehr und viele weitere Gruppierungen ihr Equipment. Und zeigten auch teilweise, wie die verschiedenen Rettungsmittel eingesetzt werden, wenn es um die Rettung von Menschen oder deren Hab und Gut geht. Kreisbrandmeister Florian Vetter freute sich über die große Zahl der Besucher. „Es ist viel los, die Bürger informieren sich, die Stimmung ist gut, was will man mehr.“

Der Berufswunsch scheint für die dreijährige Adelia Papaluta aus VS-Schwenningen bereits klar zu sein: Polizistin will sie werden.
Der Berufswunsch scheint für die dreijährige Adelia Papaluta aus VS-Schwenningen bereits klar zu sein: Polizistin will sie werden. | Bild: Sprich, Roland
„Und wo geht das Blaulicht an?“, will dieser Knirps von Dominic Winkler vom Polizeirevier Villingen wissen. Der kleine Junge lässt sich im Streifenwagen alles ganz genau erklären.
„Und wo geht das Blaulicht an?“, will dieser Knirps von Dominic Winkler vom Polizeirevier Villingen wissen. Der kleine Junge lässt sich im Streifenwagen alles ganz genau erklären. | Bild: Sprich, Roland
Innenminister und oberster Polizei- und Feuerwehrchef Thomas Strobl, der anlässlich des Blaulichttages nach Villingen gekommen ist, nimmt in einem Oldtimer der Feuerwehr Bräunlingen Platz.
Innenminister und oberster Polizei- und Feuerwehrchef Thomas Strobl, der anlässlich des Blaulichttages nach Villingen gekommen ist, nimmt in einem Oldtimer der Feuerwehr Bräunlingen Platz. | Bild: Sprich, Roland
Alle aufgepasst: Beim Blaulichttag gibt es auch hilfreiche Tipps zur Verhütung von Unfällen. Und vor allem eine praktische und fachkundige Anleitung zum Löschen kleinerer Brände.
Alle aufgepasst: Beim Blaulichttag gibt es auch hilfreiche Tipps zur Verhütung von Unfällen. Und vor allem eine praktische und fachkundige Anleitung zum Löschen kleinerer Brände. | Bild: Sprich, Roland
Ein bisschen Show für das Publikum muss an einem solchen Tag auch sein. Nach einer Übung der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks THW walzt der bullige Bergepanzer namens „Büffel“ das kleine Demonstrationsauto mit seinen enormen 24 Tonnen Gewicht einfach platt.
Ein bisschen Show für das Publikum muss an einem solchen Tag auch sein. Nach einer Übung der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks THW walzt der bullige Bergepanzer namens „Büffel“ das kleine Demonstrationsauto mit seinen enormen 24 Tonnen Gewicht einfach platt. | Bild: Sprich, Roland
Ein Rotkreuzsanitäter demonstriert mit „Patient“ Lukas aus Unterkirnach, wie eine elektrische Trage in einen Rettungswagen geladen wird. Beim Blaulichttag rund um das Landratsamt stellen die Hilfsorganisatioen ihr gesamtes Equipment zur Menschenrettung der Öffentlichkeit vor.
Ein Rotkreuzsanitäter demonstriert mit „Patient“ Lukas aus Unterkirnach, wie eine elektrische Trage in einen Rettungswagen geladen wird. Beim Blaulichttag rund um das Landratsamt stellen die Hilfsorganisatioen ihr gesamtes Equipment zur Menschenrettung der Öffentlichkeit vor. | Bild: Sprich, Roland
Hier sitzen die Retter der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft DLRG auf dem Trockenen. DIe Kinder im Schlauchbooot bekommen dank Muskelkraft dennoch ordentlich „Seegang“ und haben ihren Spaß.
Hier sitzen die Retter der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft DLRG auf dem Trockenen. DIe Kinder im Schlauchbooot bekommen dank Muskelkraft dennoch ordentlich „Seegang“ und haben ihren Spaß. | Bild: Sprich, Roland
Dicht umlagert ist der Polizeihubschrauber, der ebenso wie Rettungshubschrauber Christoph 11 beim Blaulichttag dabei war. Die Besucher konnten mehrere Starts und Landungen erleben.
Dicht umlagert ist der Polizeihubschrauber, der ebenso wie Rettungshubschrauber Christoph 11 beim Blaulichttag dabei war. Die Besucher konnten mehrere Starts und Landungen erleben. | Bild: Sprich, Roland