Es war ein großer Abend für die Absolventen des Donaueschinger Wirtschaftsgymnasiums: Insgesamt 75 junge Menschen erhielten ihre Reifezeugnisse. Besonders abgeräumt und ihr Abitur jeweils mit der Traumnote 1,0 bestanden haben Hannah Maria Müller und Niklas Kramer. Die jüngste Abiturientin war Svenja Schlatter, die erst 17 Jahre alt ist. Die weiteste Anreise hatte Johanna Glück, die drei Jahre lang von der Sommerau bei Bonndorf zum Donaueschinger Wirtschaftsgymnasium gependelt ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Schon lange vor Hallenöffnung sah man viele Schüler mit ihren Eltern, Großeltern sowie Freunden auf dem Vorplatz der Bräunlinger Festhalle in heller Vorfreude. Da wurden viele Erinnerungsfotos gemacht, es gab aber auch einige emotionale Momente mit ein paar Freudentränen, Umarmungen und Gratulationen. Natürlich kamen die Absolventen in perfekter Festkleidung zu ihrem Abi-Ball: die Damen in wallenden Abendkleidern, die jungen Herren im schicken Zweireiher mit Fliege. In der festlich dekorierten Halle gab es dann ein schönes Essen.

Zahlreiche Ansprachen

Erst später am Abend wurden die begehrten Reifezeugnisse verteilt. Zuvor wurde Unterhaltung mit einem Programm, das die Schüler und Lehrer selbst auf die Beine gestellt hatten, geboten. Anlass entsprechend gab es auch zahlreiche Ansprachen. Zunächst trat Schulleiter Frank Liebetanz ans Rednerpult und gratulierte gleich zu Beginn zum bestandenen Abitur. „Sie haben sich aber auch durchaus dialogbereit und engagiert präsentiert“, lobte Liebetanz. Ein Höhepunkt sei die Einladung zur Verleihung des Nachhaltigkeitspreises des Umweltministeriums in Stuttgart gewesen, so der Schulleiter. Und auch die Teilnahme an der ersten Fridays for Future-Demonstration in Donaueschingen im März nannte er als ein großes Ereignis. „Mit ihnen verlässt nun ein äußerst sympathischer Jahrgang mit vielen individuellen jungen Menschen das Wirtschaftsgymnasium“, so Liebetanz gegen Ende seiner Ansprache.

Party bis weit nach Mitternacht

Von dieser sympathischen Leichtigkeit war dann auch beim Programm viel zu spüren. Gesangliche Darbietungen boten Sanya Kaltenbach und Miriam Gehringer. Tolle Unterhaltung kündeten immer wieder die ebenfalls sympathischen Moderatoren Ilias Sidi-Yacoub und Fabio Berrer an: einen Line-Dance mit einem Dutzend Schüler auf der Showbühne beispielsweise. Aber auch die Lehrer wurden immer wieder ins Geschehen mit einbezogen. Noch bis weit nach Mitternacht dauerte die Abi-Fete in der vollbesetzten Bräunlinger Festhalle.