Das 30. Motorradtreffen in der Südwestecke Deutschlands findet am 29. Februar und 1. März statt. Stuntprofis und ein kostenloser Gebraucht-Motorrad-Markt bereichern die Ausstellung, so die Ankündigung des Veranstalters Rainer Sunderer.

„Nach den närrischen Tagen können motorisierte Zweiradfahrer, die das Schwenninger Messegelände ansteuern, wieder einmal optische und haptische Genüsse vom Feinsten erleben. Auf der Süddeutschen Motorradausstellung (Süma) werden in allen drei Messehallen nicht nur die neuesten Modelle, sondern auch das bewährte Equipment namhafter Hersteller zu sehen sein. Rund 80 Aussteller unterstreichen den Anspruch, eine Schau von Bikern für Biker durchzuführen“, erklärt Sunderer.

Nicht zur kurz kommen wird das gesamte Spektrum des Zubehörs. Und auch so mancher Dienstleister möchte die Besucher für neue Ideen begeistern. Hier kommt der Service nicht zu kurz. Neben dem Thema Fahrsicherheit stehen Reiseanbieter für Fachgespräche bereit.

Im Rahmenprogramm kommen auf dem Freigelände mit den Stuntridern Markus „Wille“ Willam sowie Mario „Tengi“ Tengg Motorrad-Artisten der Sonderklasse zum Einsatz. Ebenso wird Luca „Lucky Luc“ Göttlicher aus Bayern sein Können zum Besten geben. Der 13-jährige hat in seiner Klasse schon mehrere Rennen gewonnen und gilt als große Nachwuchshoffnung.

Ein kostenloser Gebraucht-Motorradmarkt für Jedermann lockt in die Halle B. Die Anlieferung der Gebrauchtmaschinen ist möglich ab heute Donnerstag, 27. Februar, 14 bis 18 Uhr sowie Freitag, von 8 bis 21 Uhr. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Biker, die mit dem eigenen Motorrad, Quad, Roller oder Trike anreisen, haben wie immer freien Eintritt. Zufahrt ist am Tor 4. Die Süma findet am 29. Februar und 1. März in den Messehallen A, B, und C in VS-Schwenningen statt.

Der Eintritt kostet acht Euro, mit Ermäßigung fünf Euro, für Kinder bis zwölf Jahren ist der Eintritt frei. Geöffnet ist die Messe am Samstag von 10 bis 18 Uhr, am Sonntag von 10 bis 17 Uhr.