Am Donnerstag fand der bundesweite Verkehrskontrolltag der Polizei statt. Auch in der Region waren mehr als 100 Polizeibeamte auf den Straßen im Einsatz. Insgesamt wurden laut Polizei 939 Fahrzeuge kontrolliert. Dabei wurden 477 Verkehrsverstöße festgestellt.

Auf der A 81 wurden fast 200 Autos und Lastwagen angehalten. Dabei wurden 47 Verstöße geahndet. Ziel der Aktion war die Sensibilisierung für die häufigsten Unfallursachen im Straßenverkehr. Deshalb wurden auch viele Gespräche geführt, die sich beispielsweise um die Gefahren der Handynutzung im Straßenverkehr drehten.

Der Schwerpunkt der Aktion lag in diesem Jahr auf dem Thema "Ablenkung". Spitzenreiter bei den Verkehrsverstößen waren nicht angelegte Sicherheitsgurte mit 229 Verstößen. In 154 Fällen wurde mit dem Handy am Ohr telefoniert. In 17 Autos saßen nicht angeschnallte Kinder. Auch 13 Radfahrer mussten sich wegen fehlendem Helm mahnende Worte der Polizeibeamten anhören.