Allerdings sei der Mann noch nicht vernehmungsfähig. Er sei am Montag erneut operiert worden und es stünden weitere OPs noch an. Die Gesundheit stehe zunächst an erster Stelle, so Kalmbach: "Wir warten auf grünes Licht von den Ärzten."

Offen ist, wo genau sich der Unfall ereignet hat. Erst wenn der junge Mann selbst aussagen könne, werde sich genau klären lassen ob er bei dem Unfall am frühen Samstagmorgen auf der Straße lag. Die Spurenlage weise allerdings in eine bestimmte Richtung. Der Unfall hatte sich kurz nach dem Ortsausgang Richtung Sulgen ereignet. der 26-jährige war gut 300 Meter vom Unfallfahrer mit seinem Auto mitgeschleift worden und lebensgefährlich verletzt beim Kühlloch auf der Straße liegen geblieben.

Vom 47-jährigen Unfallfahrer, der bisher angegeben hat, den Unfall nicht bemerkt zu haben, gibt es keine neue Aussage. Die Polizei wartet hier auf die Gutachten der Unfallsachverständigen.