Im Oktober 2018 hatte die Sozialdienste Triberg gGmbH das bereits fast erworbene Areal des ehemaligen KiK in der Triberger Unterstadt an die Stadt Triberg abgeben müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Damals hatte die Kommune das Gelände in das Sanierungsgebiet Unterstadt aufgenommen und danach das Vorkaufsrecht nach dem Paragrafen 24, Absatz 1, Nummer 3 im Baugesetzbuch ausgeübt. Das Areal am Ortseingang der Wasserfallstadt sei zu schade, um nur als Stellplatz zu dienen, hatte es damals geheißen. Mittlerweile wird es als heißer Favorit als künftiger Standort für das neue Feuerwehrgerätehaus der Wasserfallstadt gehandelt, die DRK Sozialdienste Triberg gGmbH konnte dort bislang die Parkplätze mieten.

Die Sozialdienste haben bislang die Parkplätze beim ehemaligen Kik in Triberg gemietet.
Die Sozialdienste haben bislang die Parkplätze beim ehemaligen Kik in Triberg gemietet. | Bild: Kommert Hans-Jürgen

Die Sozialdienste suchten lange nach einem neuen Standort für sich weiter. „Es war keine leichte Suche“, erklärte auch die Geschäftsführerin der gGmbH, Manuela Schwenk. Bei der ehemaligen Spedition Aker im Schonacher Untertal sei man dann „endlich fündig geworden“. Zusätzlich könne man auf dem recht großen Areal auch die Räumlichkeiten der einstigen Spedition nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

„Wir werden in Ruhe renovieren; da es derzeit nicht ganz einfach ist, Handwerker zu bekommen, haben wir für den Umzug noch keine detaillierten Zeitpläne“, sagt die Geschäftsführerin abschließend dazu.