Am Freitag,7. August, findet zum elften Mal eine Open-Air-Kinonacht im Schonacher Kurpark vor dem Pavillon statt. Die Veranstalter, der SPD-Ortsverein und Tribergs Kinobetreiber Retzbach, haben sich für die deutsche Komödie „Das perfekte Geheimnis“ entschieden.

Geheimnisse und Lebenslügen

Zum Inhalt: Drei Frauen, vier Männer, sieben Telefone und die Frage: Wie gut kennen sich die Freunde wirklich? Als sie beim Abendessen über Ehrlichkeit diskutieren, entschließen sie sich zu einem Spiel: Alle legen ihre Smartphones auf den Tisch, und alles, was reinkommt, wird geteilt. Nachrichten werden vorgelesen, Telefonate laut mitgehört, jede Whatsapp wird gezeigt. Was als harmloses Spiel beginnt, eskaliert rasch – denn im Freundeskreis gibt es mehr Geheimnisse und Lebenslügen als gedacht. Das führt zu einer Menge Chaos.

Corona-Regeln gelten

Der Ablauf der Veranstaltung wurde unter der Einhaltung der aktuellen Corona-Verordnungen genehmigt: Doppel-Bestuhlung im Mindestabstand von eineinhalb Metern, Einhaltung der Abstandsregeln auf dem gesamten Open-Air-Gelände, Maskenpflicht am Eingang und vor dem Getränke- und Popcornstand, aber nicht während der Filmvorführung sowie eine Besucher-Registrierung zur möglichen Kontaktnachverfolgung.

Nur 120 Sitzplätze

„Leider können unter diesen Bedingungen nur 120 Sitzplatzkarten angeboten werden“, informieren die Organisatoren. Der Vorverkauf wird bis 17 Uhr nur in der Schonacher Kurverwaltung angeboten. Restkarten gibt es von 17 bis 18 Uhr an der Vorabendkasse vor dem Eingang zum Open-Air-Gelände. An der Abendkasse werden keine Tickets mehr angeboten. Einlass zum Kinoabend ist ab 20 Uhr, der Hauptfilm beginnt gegen 21.30 Uhr.

Klappstuhl mitbringen

Es ist erwünscht, dass Besucher einen Camping- oder Klappstuhl mitbringen. Als routinierter Open-Air-Besucher ist man auch vorbereitet auf eine kühlere Nacht mit Sitzkissen, Decke oder Jacke.