Der Schonacher Gemeinderat hat weitere Gewerke für Arbeiten an der Dom-Clemente-Schule vergeben.

  • Die Ausschreibungen waren auf regionale Firmen beschränkt. „Leider aber“, so Ortsbaumeister Ansgar Paul, „kamen auf 16 Anfragen nur acht Angebote, wovon eines aufgrund von Unvollständigkeit ausgeschlossen werden musste. Insgesamt erfreulich ist aber, dass die Preise im Rahmen der berechneten Kosten liegen.“
  • Die günstigen Angebote kamen von der Artur Summ GmbH & Co KG aus Villingen zur Lieferung und Montage von Außen-Fluchttüren (38.009 Euro) und Brand- und Rauchschutztüren sowie Rauch- und Wärmeabzüge (28.026 Euro). Die Firma Kloker Sonnenschutz GmbH & Co. KG aus Löffingen bot Rollladen- und Sonnenschutzarbeiten für 16.438 Euro an und die Firma Bauschlosserei Herrmann aus Schönwald Schlosserarbeiten für 18.130 Euro.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Gesamtkosten: Alles in allem wurden Gewerke für 100.603 Euro vergeben. Insgesamt sind es 20 Gewerke, die sich auf ein Volumen von 794.981 Euro belaufen. Allerdings beträgt die Abrechnungssumme schon jetzt 840.000 Euro. Die höheren Kosten sind maßgeblich dem Bereich Dachabdichtung der Flachdächer geschuldet. Alles in allem werden sich die Kosten für die Sanierungsarbeiten an der Schule am Ende auf 950.000 Euro summieren.
  • Die Arbeiten sollen das Jahr über mit Schwerpunkt in den Ferien erledigt werden. „Die Arbeiten sind zur Anpassung an die Flucht- und Rettungspläne nötig“, sagte Ansgar Paul. Allerdings habe sei für den Herbst eine erneute Brandverhütungsschau angekündigt worden. Er hoffte, dass daraus nicht noch weitere Auflagen resultieren.