Auf der bei Ausflügen im Schwarzwald beliebten Landesstraße zwischen Schonach und Elzach hat die Verkehrspolizei am Sonntag vorwiegend Motorradfahrer kontrolliert. Zwei Motorräder waren verkehrsunsicher und mussten aus dem Verkehr gezogen werden, einer war viel zu schnell unterwegs.

Sehr viel Ausflugsverkehr

Die Polizei hatte nach eigenen Angaben schon erwartet, dass auf der Strecke wieder sehr viel Ausflugsverkehr unterwegs sein würde. 40 Motorräder seien an der Kontrollstelle auf der Wilhelmshöhe – dem Scheitelpunkt der Strecke zwischen Schonach und Elzach – angehalten und kontrolliert worden, 15 davon insbesondere wegen der Geräuschentwicklung.

Unzulässig den Auspuff verändert

Wie sich dann zeigte, hatten vier Motorradfahrer laut Polizeibericht unzulässige Veränderungen am Auspuff vorgenommen. Zwei dieser Maschinen hatten mehrere Mängel, weswegen eine Weiterfahrt untersagt werden musste.

Das könnte Sie auch interessieren

15 von 419 Fahrzeugen zu schnell

Mit der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 60 Stundenkilometern an der Messstelle nahmen es ein paar Wenige nicht so genau. Zwischen 11.30 und 15.30 Uhr wurden 419 Fahrzeuge gemessen. 15 waren zu schnell.

BMW-Motorrad doppelt so schnell wie erlaubt

Ein Fahrer eines schweren BMW-Motorrads hatte nahezu das Doppelte des Erlaubten auf dem Tacho. Er muss nun mit einem empfindlichen Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen. Sieben weitere waren immerhin noch bis zu 20 Stundenkilometer über dem Limit.

Ohne Motorradführerschein unterwegs

Bei einem Motorradfahrer ergaben sich bei der Polizeikontrolle zwar am fahrbaren Untersatz keine Mängel, aber er selbst hatte gar keinen Führerschein für das Zweirad. Er muss dafür nun mit einer Strafanzeige rechnen.

„Großer Zuspruch für Kontrollmaßnahmen“

Die Kontrollstelle sorgte nach Angaben der Polizei auch bei Wanderern, Ausflüglern und Radfahrern für großes Interesse. „Die Beamten ernteten aus diesem Kreis großen Zuspruch für die Kontrollmaßnahmen“, heißt es im Polizeibericht.