Der Turnverein (TV) Schonach begann bereits im Juli wieder mit dem Training für Kleingruppen. Mitte September nahm nun der große Rest der vielfältigen Gruppen den Übungsbetrieb wieder auf – unter Einhaltung der Corona-Vorschriften und Hygienemaßnahmen versteht sich. Nun geht der große Sportverein mit einer weniger erfreulichen Nachricht an die Öffentlichkeit: Die bunten Abende 2021 können Corona-bedingt in ihrer bisherigen Form nicht stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

„Es ist zwar schade für das kulturelle Leben im Ort“, kommentiert TV-Vorsitzender Philipp Kuner. „Doch müssen wir unseren bunten Abend, den wir seit ein paar Jahren an zwei Tagen hintereinander veranstalten, für das kommende Frühjahr absagen. Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Uns bleibt aufgrund der Corona-Vorschriften aber nichts anderes übrig.“

Mit Blick auf die aktuelle Lage hatten die für das mehrstündige TV-Programm Verantwortlichen und Übungsleiter in zwei Sitzungen beschlossen, die bunten Abende, mit denen bislang alljährlich die Schonacher Saalfasnet eröffnet wurde, ausfallen zu lassen. „Noch vor dem Lockdown im vergangenen Frühjahr konnten wir unsere beliebte Abendveranstaltung durchführen und hätten sie auch gerne wieder am 22. und 23. Januar 2021 im Haus des Gastes veranstaltet“, erklärt Kuner.

„Der Aufwand der gesamten Planung, Vorbereitung inklusive Auftritt-Proben ist angesichts der derzeit geltenden Corona-Regeln jedoch einfach zu groß. Wir könnten nach Abzug der Technikleute und ihren Begleitern statt 480 Personen pro Aufführung nur 220 Besucher ins Haus des Gastes reinlassen. Das wären weniger als die Hälfte der sonst üblichen Gäste und steht in keinem Verhältnis zu den Auswirkungen, die die Abende haben können.“

Kuner denkt nicht nur an die finanziellen Einbussen, die der Ausfall einer der Haupteinnahmequellen für den Verein mit sich bringt. Er hat auch die Gesundheit der Mitwirkenden und der Besucher im Blick. Schon durch kleinere Vereinsveranstaltungen sei es in andere Landkreisen zur Ausbreitung der Pandemie gekommen. „Das Risiko ist unterm Strich einfach zu groß“, gibt er zu bedenken und ergänzt: „Ein morgendlicher Kartenvorverkauf wie bisher mit Anstehen, Kaffee- sowie Hefezopf-Verpflegung durch unseren Verein vor der Tourist-Info im Haus des Gastes wäre diesmal ebenfalls nicht möglich gewesen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Damit die Fans der gewohnten, abwechslungsreichen und unterhaltsamen bunten TV-Abende mit Turn-, Tanz-, Akrobatik- und Showeinlagen 2021 jedoch nicht ganz auf diese verzichten müssen, arbeiten die kreativen Köpfe des Turnvereins Schonach bereits an einer „alternativen ­Show-Überraschung“, wie Philipp Kuner abschließend durchblicken lässt.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €