Jetzt ist es auch in Schonach soweit: Die Schwimmbadfans brauchen sich nicht länger zu gedulden. Das Naturbad öffnete am Mittwoch, 1. Juli, seine Pforten. Der Eintritt bleibt weiterhin frei.

Der Gemeinderat hatte dieses Öffnungsdatum in der Sitzung am 16. Juni beschlossen (wir berichteten). Auf Grund der strengen Corona-Vorgaben ist ein wie bisher gewohnter und normaler Badebetrieb aber nicht möglich. Es sind deshalb einige Einschränkungen zu beachten.

  • Öffnungszeiten: Die Öffnungszeiten sind von Mittwoch bis Sonntag jeweils von 12 bis 20 Uhr. In den Sommerferien, vom 30. Juli bis zum 13. September, täglich von 12 von 20 Uhr. Es gilt die Wetterklausel: Ist die Lufttemperatur um 11 Uhr unter 18 Grad Celsius, bleibt das Naturschwimmbad geschlossen. Im Internet steht dann täglich ab 11 Uhr, ob das Bad geöffnet hat oder geschlossen ist. Hier das Kontaktdatenformular zum Herunterladen im Internet:
    www.schonach.de/freizeit-kultur/schwimmbad
  • Maximal 500 Badegäste: Nach der Corona-Verordnung des Landes Baden Württemberg werden pro Person je zehn Quadratmeter auf der Liegewiese und im Wasser berechnet. Daher können gleichzeitig maximal 500 Personen das Schwimmbad besuchen, ins Wasser dürfen gleichzeitig 250 Personen.
  • Kontrolle per Nummernkarte: Die Badegäste erhalten am Eingang eine Nummernkarte, um beim Verlassen der Anlage das Ende des Aufenthalts dokumentieren zu können. Diese Nummernkarte wird auch für die Benutzung von Toiletten und Umkleideräume benötigt.
Die Duschen im Sanitärgebäude (rechts) bleiben geschlossen. Der Kiosk (Mitte) ist während der Öffnungszeiten in Betrieb. Wegen Einhaltung der Corona-Vorschriften wird es im dortigen Bereich (links) in dieser Saison aber keine Tische geben, sondern nur Sitzmöglichkeiten.
Die Duschen im Sanitärgebäude (rechts) bleiben geschlossen. Der Kiosk (Mitte) ist während der Öffnungszeiten in Betrieb. Wegen Einhaltung der Corona-Vorschriften wird es im dortigen Bereich (links) in dieser Saison aber keine Tische geben, sondern nur Sitzmöglichkeiten. | Bild: Christel Börsig-Kienzler
  • Kontaktdaten-Erfassung: Jeder Besucher muss seine Kontaktdaten abgeben, um einen eventuellen Corona-Fall nachverfolgen zu können. Das Formular kann im Internet auf www.schonach.de vorab herunter geladen werden. Das Ausfüllen ist aber auch am Eingang möglich.
  • Verhalten während des Aufenthaltes: Die Umkleidekabine darf jeweils nur eine Person nutzen. Die Duschen im Sanitärgebäude bleiben geschlossen. Die Kaltwasserduschen am Schwimmbecken sind in Betrieb. Auf der Liegewiese und im Wasser muss der 1,5-Meter-Abstand zwingend eingehalten werden. Beim Zugang und auf den Verkehrswegen ist eine Mundschutzmaske zu tragen.
  • Kiosk-Betrieb: Der Kiosk ist während der Öffnungszeiten in Betrieb, es gelten aber auch die Hygienevorschriften der Corona­Verordnung. Wegen Einhaltung der Corona-Vorschriften gibt es in dieser Saison keine Tische, sondern nur Sitzmöglichkeiten.

Die Einhaltung der geltenden Abstandsregelungen und die Badeordnung (Aushang) werden ständig ­kontrolliert. Bei einer Überschreitung der zulässigen Besucherzahl wird der Eingang unter entsprechenden Hinweisen geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

„Schwimmmeister Günter Herr freut sich mit seinem Team trotz der Auflagen auf eine gute Badesaison 2020 mit vielen Besuchern“, betont die Gemeindeverwaltung.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.