Diebstahl von Kleidersäcken wird zwei Verdächtigen vorgeworfen, die am Mittwoch gegen 14 Uhr in der Sommerbergstraße in Schonach beobachtet wurden. Ein 41-Jähriger und eine 44-jährige Begleiterin luden in einen Opel mit rumänischen Kennzeichen mehrere für den Samariterbund bereitgestellte Kleidersäcke ein und fuhren davon.

Geldstrafe sofort vor Ort zu bezahlen

Kurz danach wollten die Langfinger in der Obertalstraße weitere bereitgestellte Säcke einladen. Als sie eine Anwohnerin darauf ansprach, ließen sie jedoch davon ab. Die informierte Polizei traf das Auto mit den beiden Dieben vor Ort an und stellte die gestohlenen Kleidersäcke sicher. Ein Staatsanwalt ordnete wegen des Diebstahls die Zahlung einer Geldstrafe an, welche die nicht in Deutschland lebenden Personen sofort vor Ort bezahlen mussten.

Das könnte Sie auch interessieren