Am Samstag, 27. Januar, ist es soweit: Die nordische Junioren-Weltmeisterschaft findet im schweizerischen Kandersteg und Goms statt. Mitten drin: Anna Jäkle und Siegfried Duffner vom Skiteam Schonach-Rohrhardsberg.

Für die 14-jährige Anna Jäkle geht es am Dienstag, 30. Januar, ab 12 Uhr rund. Beim Testevent und gleichzeitig auch der Premiere für die Nordische Kombination der Frauen, ist Anna eine von vier Deutschen, die sich einen Startplatz gesichert haben. Für die junge Sportlerin aus Schonach ist ihre erste Junioren-Weltmeisterschaft etwas ganz Besonderes, denn die meisten ihrer Kontrahentinnen sind deutlich älter.

Durch ihre herausragenden Leistungen in der laufenden Saison, machte Anna Jäkle schon mehrere Male auf sich aufmerksam. Im Schülercup gewann sie beinahe alle Rennen, bei denen sie an den Start ging. Aber auch auf internationaler Ebene, beim FIS Youth Cup in Harrachov, ließ sie ihre Konkurrenz deutlich hinter sich. Im Starterfeld bei der Nordischen Junioren-Weltmeisterschaft kann sie sich nun auch mit Athletinnen aus aller Herren Länder messen und das internationale Flair genießen.

Das internationale Flair kann auch Siegfried Duffner bei den Junioren-Weltmeisterschaften miterleben. Der Sportwart vom Skiclub Schonach wurde von der FIS als Technischer Delegierter (TD) im Bereich Langlauf zur Junioren-Weltmeisterschaft berufen. Bereits am Donnerstag startete für ihn die Reise nach Kandersteg/Goms.

Siegfried Duffner ist als Technischer Delegierter in Goms dabei.
Siegfried Duffner ist als Technischer Delegierter in Goms dabei. | Bild: Skiteam

Bevor am Sonntag der erste Wettkampf ansteht, heißt es für Duffner: Strecke inspizieren, Mannschaftsführersitzung abhalten und mit weiteren Jurymitgliedern Absprache halten.

Vier Jahre arbeitete Duffner auf eine Lizenz als Technischer Delegierter hin und schloss die Abschlussprüfung 2016 ab. Erste Erfahrungen durfte er beim Continental Cup, der zweiten Liga im Langlauf, sammeln. Anfang Dezember 2017 war er beim Langlauf-Weltcup in an der Seite von Robert Peets aus Estland tätig. Bei der Junioren-Weltmeisterschaft sind seine Aufgabenfelder vor allem die Sicherstellung, dass der Wettkampf entsprechend der FIS-Regeln durchgeführt wird und die Koordination der Einsatzpläne vor, während und nach dem Wettkampf. Siegfried Duffner ist als TD-Vorsitzender der Jury und auch für die Organisation der Arbeit der Jury verantwortlich. „Wir freuen uns sehr, dass wir wieder mit einer Sportlerin bei der Junioren-Weltmeisterschaft vertreten sind, und dass unser Stadionchef vom Schwarzwaldpokal als Technischer Delegierter bei der Junioren-Weltmeisterschaft weitere internationale Erfahrungen mit nach Hause bringen kann“, betont Heidi Spitz vom Skiteam Schonach-Rohrhardsberg.

Die neuesten Informationen und Eindrücke von Anna Jäkle und Siegfried Duffner rund um die Junioren-Weltmeisterschaft werden auf der Facebook-Seite des Skiteams Schonach-Rohrhardsberg gepostet.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €