Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit: Am Funpark am Winterberg in Schonach werden wieder spektakuläre Tricks auf Skiern und Snowboards gezeigt: Die Crew des Josenparks lädt zum dritten Mal zum Slopstyle-Contest ein.

Start ist um 13 Uhr

Am Samstag, 23. Februar, geht es um 13 Uhr mit dem Wettkampf los. Für das Training ist die Strecke bereits um 10 Uhr geöffnet. Die Bedingungen versprechen ideal zu werden, beste Voraussetzungen also für die Teilnehmer und die Zuschauer.

Strecke wird bereits präpariert

Bereits jetzt sind die Jungs der Josenalm dabei, die Strecke zu richten, um den Fahrern eine schöne Line zu bieten. Die besteht aus mehreren sogenannten Obstacles – also Hindernissen –, die befahren werden müssen, bevor die Teilnehmer dann die beiden großen Schanzen für die Abschlusssprünge in Angriff nehmen. Vor allem da verspricht es spektakulär zu werden – mit 720-Grad-Sprüngen oder Salti versuchen sich die Wintersportler zu übertrumpfen, um am Ende am meisten Punkte zu sammeln.

Ganz nah dran an den Sprungschanzen

Für die Zuschauer sind die Sprünge sicherlich am spektakulärsten – und auch am besten einzusehen. Während die Hindernisse ziemlich weit oben am Hang sind, wurden die Schanzen fast in paralleler Linie zum Parkplatz und Josenalm/Skibox gebaut – also hervorragend einzusehen.

Hilfe für junge Ehrenamtliche

Ganz einfach war für die Josenalmer der Aufbau nicht und sie waren auch auf viel Unterstützung angewiesen, die sie aber auch bekamen: So sorgten die Pistenbully-Fahrer Günter Herr und Benjamin Duffner für genügend Schnee am Hang, um dort die Strecke bauen zu können. Auch Familie Hettich von der Josenalm und Familie Dold vom Sporthaus Hör halfen den jungen Ehrenamtlichen gerne, wo es nötig war.

Mehrere Kategorien für den Wettbewerb

Der Contest am Samstag wird in verschiedenen Kategorien ausgetragen: So werden die Teilnehmer in weiblich und männlich aufgeteilt, in Ski- und Snowboardfahrer und in Teilnehmer unter und über 16 Jahren.

Das könnte Sie auch interessieren