Mit viel Eigeninitiative und der Hilfe von Sponsoren konnte der Schützenverein Schonach einen neuen vollelektronischen Schießstand für Luftgewehre und –pistolen errichten. Am Freitag war Einweihung, geladen waren Sponsoren und Helfer.

Vorsitzender Peter Börsig freut sich über die Gemeinschaftsleistung der Sportschützen.
Vorsitzender Peter Börsig freut sich über die Gemeinschaftsleistung der Sportschützen. | Bild: Eberl

Peter Börsig, Vorsitzender der Schonacher Schützen, begrüßte die Gäste im neuen, wesentlich helleren und freundlicheren Schießstand im Keller des Schützenhauses im Paradies. Im Kreis, so erläuterte Börsig, hätten schon einige Schützenvereine solch moderne Schießanlagen.

Das sei ein tolle Sache, und vor allem der Schonacher Nachwuchs drängte darauf, auch auf eine solch moderne Anlage hinzuarbeiten. „Also haben wir uns beratschlagt, für einen neuen Schießstand gestimmt und uns auf Sponsorensuche gemacht“, so Börsig.

Viel Eigenleistung angesagt

Da sei der Verein auch auf offene Ohren gestoßen und bald stand die Finanzierung des Eigenanteils. Anträge beim Schützenbund für Zuschüsse wurden gestellt und auch diese sollten fließen.

Allen im Verein sei aber klar gewesen, dass es ohne viel, viel Eigenleistung nicht gehen würde. Im April dieses Jahres, nach den Ligen-Runden, habe man dann mit dem Umbau angefangen. Knapp 1000 Arbeitsstunden hätten die Mitglieder investiert.

„Es hat alles wunderbar funktioniert, der Verein hat einen wunderbaren Zusammenhalt bewiesen“, freute sich Börsig. Im Mai und Juni hätten die Mitglieder so ziemlich jeden Tag an der Anlage gearbeitet. Am Ende hatte man nicht nur den Schießstand installiert, sondern gleich die ganze Halle saniert.

Die Besucher zeigen sich interessiert und testen die neue Anlage des Schützenvereins Schonach ausgiebig.
Die Besucher zeigen sich interessiert und testen die neue Anlage des Schützenvereins Schonach ausgiebig. | Bild: Claudius Eberl

Das Ergebnis sind nun zehn topmoderne Schießstände, zwei davon speziell für Pistolenschützen, die vollelektronisch überwacht werden. Börsig dankte nochmals ausgiebig all den Sponsoren und auch der Gemeinde und dem Gemeinderat, die dem Schützenverein ebenfalls hilfreich zur Seite standen.

Bürgermeister Jörg Frey gratulierte den Schützen im Namen der Gemeinde Schonach und der Sponsoren. Man habe hier eine gute Investition in die Zukunft getätigt, es sei der richtige Schritt gewesen. Er zeigte sich sicher, dass die neue Anlage auch Motivation für den Nachwuchs sei und dankte den Mitgliedern für die erbrachte Arbeitsleistung. Nach den offiziellen Worten war Gelegenheit für Besucher und Sponsoren, die Anlage selber unter fachkundiger Anleitung zu testen.

Auch an eine Stärkung für die Besucher während der Einweihung wurde gedacht: Es gab Gegrilltes und Salate.

Den ersten großen Einsatz, so erzählte Vorsitzender Peter Börsig, wird die neue Schießanlage während des Jedermann-Schießen in dieser Woche haben.