An der Dom-Clemente-Schule fand die Jahresabschlussfeier in der Aula statt. Dabei gab es Geschenke vom Freundeskreis der Schule. Und der hält in aller Regel durch den Einsatz der Vorsitzenden Silke Burger einige echte Überraschungen bereit.

Doch bevor es soweit war, hatte Schulleiterin Sabine Emde einen ganzen Packen Urkunden für die Turnerinnen und Turner im Gepäck – die waren wieder einmal sehr erfolgreich bei Jugend trainiert für Olympia. Pia Schmidt, Kim Schmidt, Lena Slacki, Lucie Schlieter und Vivien Seifert hatten dabei den ersten Platz bei den Mädchen belegt, Vivian Burger, Amalia Heinz, Marie-Sophie Kienzler, Nele Dümplemann und Nele Palmer schafften den siebten Platz.

Die Jungen Oliver Haas, Marcel Effinger, Levin Ettl, Ben Dold und Marius Dieterle schafften ebenfalls Platz eins. Der Dank der Schule galt dem Turnverein, der ebenso wie demnächst der Skiclub bei den Langläufern die Schüler betreut. Sie freue sich besonders, dass die Schule auch in diesem Jahr mit Kai Börsig wieder einen FSJ-ler habe, der noch dazu sehr engagiert sei, betonte Emde – so plane er schon etwas mit dem DSV-Mobil.

Nach der Begrüßung erfreute die Klasse zwei mit Flöten und Gesang sowie einem kleinen Anspiel zu Hänsel und Gretel. Auch die sechste Klasse hatte etwas einstudiert. Gleich mehrere Weihnachtslieder und auch Gedichte trugen Schüler vor.

Florian Szymczak, Peter Klausmann, Birgit Mertz-Hahn, Matthias Huber, Silke Burger, Schulleiterin Sabine Emde und Bürgermeister Jörg Frey übergeben der Schule die Tablets.
Florian Szymczak, Peter Klausmann, Birgit Mertz-Hahn, Matthias Huber, Silke Burger, Schulleiterin Sabine Emde und Bürgermeister Jörg Frey übergeben der Schule die Tablets. | Bild: Hans-Jürgen Kommert

Schulleiterin Sabine Emde konnte neben Silke Burger (SBS, KBS) zahlreiche Vertreter der Schonacher Firmen und Bürgermeister Jörg Frey begrüßen. Sie seien es vor allem, die den Freundeskreis finanziell unterstützen und so die Anschaffungen ermöglichen. Birgit Mertz-Hahn von Wiha, Matthias Huber von BIW, Peter Klausmann von der Volksbank und Florian Szymczak von der Sparkasse waren vertreten. Sie freue sich sehr, dass durch den Freundeskreis und die Firmen so viel für die Schule getan werde, betonte Emde.

Dann überreichten die Gäste ihre Geschenke. Lange rieten die Schüler, was denn in einer Postbox Platz haben könnte – bis der erlösende Gedanke Tablet aufkam. Applaus brandete auf, obwohl noch gar nichts bestätigt war.

Als dann das erste in schicker Hülle gezeigt wurde, kannte der Jubel bei den Schülern keine Grenzen.

Tief in die Tasche gegriffen hatten die Sponsoren einschließlich der Gemeinde Schonach – einen ganzen Klassensatz mit 28 der kleinen Geräte hatten die Gäste spendiert.

Ebenfalls kleine Geschenke gab es von den Schülersprechern. Doris Tritschler, die immer alles im Griff hat, erhielt von ihnen einen Blumenstrauß, ebenso die beliebte Schulleiterin. Und für die beiden Hausmeister gab es gut verpacktes Bier. Mit Blumensträußen wurden auch die Reinigungsfrauen letztendlich bedacht.