Die Freude war groß als eine kleine Delegation an jungen Skispringerinnen vom Skiteam Schonach-Rohrhardsberg die Reise in Richtung Heimat von Olympiasiegerin Carina Vogt aufnahm: Das Ziel war Degenfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Dort fand bereits zum fünften Mal das SBW-Mädchencamp statt. Mit dabei waren 25 Skispringerinnen aus den Jahrgängen 2003 bis 2011 aus ganz Baden-Württemberg sowie drei junge Sportlerinnen aus Schonach.

Insgesamt 25 Mädchen aus den Skivereinen Baiersbronn, Kniebis, Meßstetten, Degenfeld, Isny und Schonach sind beim Mädchencamp in Degenfeld dabei.
Insgesamt 25 Mädchen aus den Skivereinen Baiersbronn, Kniebis, Meßstetten, Degenfeld, Isny und Schonach sind beim Mädchencamp in Degenfeld dabei. | Bild: Benita Hansmann

Erste Sprung von der K35

Kaum in Vogts Heimatgemeinde angekommen, fand auch schon die erste Trainingseinheit an den kleinen Schanzen in Degenfeld statt. Nach dem Bezug des Quartiers in der Sporthalle in Degenfeld, starteten die Lehrgangsteilnehmer nach Königsbronn. Auf den Schanzen K16 und K35 zeigten die Mädchen tolle Sprünge. Den Skiteam-Mädchen Giuliana und Marla gelang es sogar, den ersten Sprung von einer K 35 Schanze zu meistern.

Miniski zum Aufwärmen

Abends wanderten die Mädchen mit ihren drei Trainern zur Skihütte und wurden dort reichlich mit Grillwürsten und Stockbrot versorgt. Nach einer kurzen Nacht und dem anschließenden Frühsport, wärmten sich die Sportlerinnen mit Hilfe von sogenannten Miniski an einer kleinen, mobilen Schanze auf, damit sie später optimal für die normalen Skisprungschanzen vorbereitet sind. Nach der Sprungeinheit ging es auch schon weiter in den Kletterwald. Auf 15 Meter Höhe meisterten sie tapfer den anspruchsvollen Parcours.

Erfolgreich im Wettkampf

Am Samstag, fand der Abschlusswettkampf statt. Für das Skiteam war dieser äußerst erfolgreich. Marla konnte auf der K 15 Rang zwei belegen, Giuliana wurde Sechste (beide Jahrgang 2009). Mailin (Jahrgang 2011) wurde Neunte. Voller aufregender Momente und vielen neuen Erfahrungen traten die Mädchen wieder die Heimreise an.

Motivationsschub und Sprungbrett

Das SBW-Mädchencamp soll junge Mädchen motivieren, mit dem Skispringen weiterzumachen. Die fünf besten Mädchen aus den Jahrgängen 2003 bis 2007 erhielten einen Startplatz im nationalen DSV- Mädchencamp, das ebenfalls in Degenfeld stattfinden wird. Dies soll als Sprungbrett für die DSV-Kader im Skispringen gelten.