Herzliche Worte des Dankes und der Anerkennung fand Marlies Schneider zum Abschied der langjährigen Mitarbeiterin Rita Huber. „Ich habe Sie als aktive und engagierte Kollegin und Mitstreiterin für die Sache Erwachsenenbildung erleben dürfen“, sagte die Vorsitzende des Ökumenischen Bildungswerks Schonach. Christa Kölsch rückt jetzt in das Team des Ökumenischen Bildungswerks nach.

Seit 1992 gehörte Rita Huber zum Team der Bildungseinrichtung und leitete 23 Jahre den Literaturtreff. Bei Veranstaltungen war sie eine zuverlässige Größe beim Auf- und Abbau, an der Kasse oder beim Verteilen der Programme, berichtete Marlies Schneider. Rita Huber war bei der Programmgestaltung und Referentensuche immer eine kreative Mitwirkende. Kurz erläuterte sie die Entwicklung des Bildungswerkes, das auf Initiative von Pfarrer Franz-Josef Ehrath 1976 sein erstes Programm startete. Damals war Gudrun Haas für die Veranstaltungen verantwortlich. Als Haas sich 1991 zurückzog, übernahm ein Team um Pfarrer Walter Sauer die Gestaltung. 1992 schließlich leitete das Duo Richard Schwär und Rita Huber sehr erfolgreich das Bildungswerk, bis 2010 Marlies Schneider die Leitung von Richard Schwär übernahm.

Marlies Schneider hatte ein Geschenk für Rita Huber organisiert – für deren unermüdliches Engagement. „Damit Ihnen das Lesematerial nicht ausgeht.“ Pfarrgemeinderatsvorsitzender Gerald Sandner dankte Rita Huber im Namen der Pfarrgemeinde und der Seelsorgeeinheit für ihre Arbeit. Rita Huber war 20 Jahre im Pfarrgemeinderat aktiv.

Michael Nopper, Bildungszentrum Villingen, lobte: „Es war immer eine kreative Runde in Schonach. Ich wundere mich, was hier alles geht“. Den Erfolg des Bildungswerkes machte er an einer engagierten, offenen Leitung und einem interessierten Publikum fest. Er würdigte Rita Hubers Anteil daran. Die VIP-Karte des Bildungswerkes garantiert ihr jetzt freien Eintritt bei allen Veranstaltungen im Zuständigkeitsgebiet.