Wenn am Sonntag, 15. Juli, der Tag des offenen Bauerngartens zum neunten Mal startet, ist die Raumschaft Triberg mit zwei Gärten beteiligt. Auf dem Schonacher Hummelhof und auf dem Eckhof in Schönwald können Gartenliebhaber und Hobbygärtner schauen, Erfahrungen austauschen und sich inspirieren lassen.

Die Schönwälderin Isolde Kaltenbach vom Eckhof stellt erstmals beim Tag des offenen Bauerngartens ihren Selbstversorgergarten vor.
Die Schönwälderin Isolde Kaltenbach vom Eckhof stellt erstmals beim Tag des offenen Bauerngartens ihren Selbstversorgergarten vor. | Bild: Rita Bolkart

Erstmalig ist die Schönwälderin Isolde Kaltenbach mit ihrem Selbstversorgergarten dabei. Schön öfter wurde sie ermutigt, ihren Garten bei der Aktion zu präsentieren, und nachdem sich die privaten Umstände änderten, ist sie nun dabei. Isolde Kaltenbachs Garten weist die typischen Merkmale eines Bauerngartens auf. Von Blühstauden und Beerensträucher eingerahmt, baut sie auf 1040 Höhenmetern alles an, was die Familie gerne isst.

Besondere Fürsorge lässt die Schönwälderin ihrem mehrere Quadratmeter großen Phloxfeld mit einer großen Sortenvielfalt angedeihen, das sie besonders liebt. Außerdem zählen Zitronenkräuter wie Zitronenthymian, Zitronenmelisse, Zitronen­ysop und vieles mehr zu ihren Spezialitäten. Ihre Zitronensammlung wird durch ein Zitronenbäumchen ergänzt, was in dieser Höhenlage eine spannende Angelegenheit ist. Und die Besucher können sich bei Isolde Kaltenbach auch über ihre Erfahrungen mit den Hochbeeten austauschen.

Ort für die ganze Familie

Bei Manuela Hummel in Schonach erwartet an diesem Aktionstag die Gäste ebenfalls ein Selbstversorgergarten auf nahezu 1000 Höhenmetern. Direkt an das Bauernhaus angrenzend ist die Anlage für den Salat- und Gemüseanbau, mit seiner ergänzenden Blumenpracht an Sommertagen der Aufenthaltsort für die ganze Familie.

Gerne zeigt Manuela Hummel, was aus der ehemals grünen Wiese in den vergangenen 20 Jahren entstanden ist, und sie schätzt die Gartengespräche am Tag des offenen Bauerngartens, wie sie sagt. Ihr Garten kann auch bei der Aktion Bauerngartenroute des Naturparks Südschwarzwald besichtigt werden.

Auf beiden Höfen in Schönwald und Schonach wird am Aktionstag eine Bewirtung mit Kaffee und selbst gebackenen Kuchen sowie deftigen Genüssen aus eigener Herstellung angeboten. Der Eintritt beträgt jeweils drei Euro.