Die Mountainbike-Freunde Schonach präsentierten sich als reger Verein, auch wenn nur wenige Mitglieder den Weg zur Hauptversammlung in den „Volltreffer“ gefunden hatten. Vorsitzende Andrea Wagner eröffnete die Hauptversammlung mit ihrem Jahresbericht, den sie mit einer kleinen Fotoschau vortrug.

Großes Bemühen um die Kinder

Die Mountainbike-Freunde können auf eine rege Nachwuchsarbeit verweisen. Es fand regelmäßig das Kids-Training statt, im Schnitt waren dort 15 bis 20 Kinder anwesend, welche in einem Betreuerschlüssel von mindestens zwei Betreuern pro Gruppe trainieren. „Der Trainer-Pool sollte breit aufgestellt sein“, merkte Wagner an. Durch die Mithilfe zahlreicher Mitglieder als Trainer konnte dies jedoch immer gewährleistet werden. Neben dem Outdoor-Training, bei dem auch mal eine Pause für ein Eis nicht fehlen darf, wurde der Winter mit Schneeschuhwanderungen, Rodeln, Skifahren oder Hallentraining überbrückt. Ein Höhepunkt für die Kinder und Jugendlichen war der Ausflug zur Eisbahn nach Schwen­ningen, aber auch der Ausflug zum Qualifikationsspringen des Weltcups der Nordischen Kombination war mit 25 Kindern gut besucht.

25. Geburtstag gefeiert

Für die Erwachsenen war die Sonnwendfahrt nach Augsburg eine tolle Ausfahrt. Für dieses Jahr ist die Sonnwendfahrt mit 16 Anmeldungen ausgebucht. Der vereinsweite Höhepunkt war das Fest zum 25. Geburtstag der MTB-Freunde. Mehrere Gruppen fuhren zum Schindelhaus im Weißenbach. Wagner hob in ihrem Bericht besonders hervor, dass alle miteinander Hand in Hand arbeiten, ebenso beim Bike-Marathon und weiteren Veranstaltungen.

Kassierer Joachim Spath hielt seinen Bericht, ihm wurde von Andrea Hiestand und Gunther Feis eine einwandfreie Kassenführung bescheinigt. Bürgermeisterstellvertreter Helmut Kienzler war seitens der Gemeinde vor Ort und riet zur Entlastung, welche einstimmig erteilt wurde.

Bei den Wahlen wurde Oliver Kohler als stellvertretender Vorsitzender gewählt, Julia Feldmaier wurde Schriftführerin, das neue Mitglied Stefanie Dold übernimmt das Amt der Sportwartin. Als weiteres Mitglied wurde Rainer Hörmann gewählt. Mit einem Dank an alle Helfer endete der Abend.