Triberg/Schonach/Schönwald – Petra Isabel Schlerit wohnt seit fünf Jahren in Schonach und fühlt sich „sehr zu Hause im Schwarzwald“. Eigentlich ist die 50-Jährige in ihrer Beratungs- und Trainertätigkeit von Führungskräften von Unternehmen ständig unterwegs, sei es in Deutschland, in Österreich oder der Schweiz. Doch während der Corona-Krise hat sich ihre Reisetätigkeit gelegt, Unternehmen haben ihre Produktion gestoppt, Außenkontakte werden im Zuge der Corona-Verordnungen vermieden.

In dieser Zeit, die sie nun zu Hause ist, möchte sie sich sozial engagieren. Und zwar mit dem, „was ich gut kann“. So bietet sie ab sofort und für die nächsten Wochen ein kostenfreies Coaching an für Führungskräfte und Selbstständige in der Region Schonach, Schönwald und Triberg, damit diese Verantwortungsträger unternehmerische und emotionale Unterstützung finden könnten.

In den jeweils 45-minütigen Beratungsterminen gelte es, Lösungsmöglichkeiten zu finden, den Kopf wieder klar zu bekommen.

Dazu gehöre auch die betriebswirtschaftliche Seite und Fragen, wohin man sich wenden könne, welche Voraussetzungen für Anträge erfüllt werden müssten und welche Quellen bei weitergehenden Fragen helfen.

„Es gibt so viele, die sich in dieser Zeit für andere engagieren“, und sie wolle ihren Teil dazu beitragen, diese Krise „auch emotional unbeschadet zu bewältigen und die eigene Resilienz zu stärken“, erklärt Schlerit.

Dabei bringt sie einiges an Erfahrung mit. Seit 2013 ist sie nun als Selbstständige als Coach, Mediatorin und Trainerin unterwegs, schreibt Bücher, hält Vorträge und wurde im November 2019 unter den Top-100-Trainern bei „Excellent Trainers“ gelistet.

Eine 30-jährige Erfahrung aus Steuer- und Unternehmensberatung sowie als langjährige Führungskraft für Rechnungswesen, Personal und Human Ressource Management kann sie nach eigener Aussage ebenfalls vorweisen.

Die Kurzzeit-Coachings erfolgen über Webmeeting oder Telefon. „Weitere Informationen über mich und die Möglichkeit, so ein kostenfreies Coaching zu reservieren, finden Sie auf meiner Homepage unter www.schlerit.de“, lädt sie ein, das Angebot zu nutzen.

Wobei Petra Isabel Schlerit betont, dass sich das Angebot auf Betriebe in der Raumschaft Triberg begrenze, weil sie den Schwerpunkt ihres Engagements dort legen wolle, wo sie wohne und lebe.

Die Corona-Krise sieht sie als eine „extrem belastende Situation“ für viele Gewerbetreibende. Die Pandemie zeige, dass bisherige Sicherheiten ins Wanken gerieten, dass nicht vorhersehbar sei, was komme, wie es weitergehe. „Das schürt Ängste. Die eigene innere Ruhe und Stabilität werden erschüttert.“

Infos im Internet:
http://www.schlerit.de