Die aktuelle Gemeindepolitik war das bestimmende Thema beim jüngsten Treffen des Altenwerks Seniorenkreis im Pfarrzentrum. Leiterin Waltraud Schurt freute sich, dazu Bürgermeister Jörg Frey begrüßen zu können. „Es ist ja schon ein Fixpunkt in unserem Jahresprogramm“, dankte sie dem Bürgermeister für seine stetige Bereitschaft, die älteren Mitbürger über die Belange der Gemeinde zu informieren.

Herzliche Einladung zur Kurgarten-Nutzung

So lud Frey zur Kurgarteneinweihung am 13. Juli ein und erläuterte den fünften Badischen Kräutertag, der am 14. Juli in Schonach stattfinden wird. Schon jetzt habe sich der Kurpark zu einem Treffpunkt für Alt und Jung entwickelt. Frey ermutigte die Senioren, das Angebot anzunehmen. „Fühlen Sie sich dort wohl, so wollten wir es haben“, bekräftigte er.

Das könnte Sie auch interessieren

Tagespflegegruppe nur als erster Schritt

Als weiteren Aspekt, der die älteren Mitbürger direkt betrifft, nannte er den Themenkomplex Betreutes Wohnen und Pflegeplätze. Über verschiedene Modelle denke der Gemeinderat aktuell nach und tendenziell habe die Einrichtung einer Tagespflegegruppe gute Chancen. Dies bezeichnete der Bürgermeister allerdings nur als ersten Schritt.

Wohnen im Alter muss bezahlbar sein

Priorität habe auch barrierefreier Wohnraum in der Dorfmitte, damit die Nutzer auch das Dorfleben genießen könnten. Über verschiedene Möglichkeiten wie betreute Senioren-WGs habe er sich bereits informiert. Die Bezahlbarkeit stehe jedoch im Vordergrund. „Es gibt hochinteressante Projekte“, beschrieb er seine Recherche, „die sind aber sehr kostenintensiv“.

Das könnte Sie auch interessieren

Dorfarztmodell unattraktiv für Jungmediziner

Als weitere Themen riss er die Straßensanierung, die Interkommunale Wasserversorgung und den Breitbandausbau an. Keine Entwarnung konnte er zur ärztlichen Versorgung im Dorf geben. Die höchsten Chancen räumte er einer Praxisgemeinschaft ein, die Risiko und Arbeitszeit teilt. Das alte Dorfarztmodell finde bei den Jungmedizinern keinen Anklang mehr.

Wahlrecht auch als Wahlpflicht

Intensiv informiert der Bürgermeister zum Wahlsonntag am 26. Mai. Neben Europawahl, Kreistag und Gemeinderat steht für die Schonacher zusätzlich die Bürgermeisterwahl an. Frey rief die Senioren auf, ihr Wahlrecht auch als Wahlpflicht zu sehen. Im Anschluss an seine Ausführungen entwickelte sich eine lebhafte Diskussion, in der die älteren Mitbürger ihre Fragen und Standpunkte deutlich machten.