„Ihr seid für mich etwas Besonderes“, sagte Schulleiterin Sabine Emde. Diese Klasse sei neun Jahre lang mit ihr auf eben besondere Weise verbunden gewesen: Es war die letzte Grundschulklasse von Emde, hatte deren Einsetzung als Schulleiterin mit einem Auftritt begleitet und musikalische Auftritte absolviert. „Ich werde euch als Sängerklasse in Erinnerung behalten“, sagte Emde. Sie widmete den Schülerinnen und Schülern ein selbst getextetes Lied. Emde erinnerte an das erfolgreiche Projekt Löwenherz, bei dem sich die neunte Klasse selbst übertroffen habe und an die außergewöhnlich anspruchsvollen Ergebnisse der Projektprüfung.

Das könnte Sie auch interessieren

Alle Neuntklässler haben die Hauptschulabschlussprüfung erfolgreich absolviert – laut Emde eine weitere Besonderheit. Sie wünschte den Schülern weiterhin Anstrengungsbereitschaft, eine hohe Frustrationstoleranz und Durchhaltevermögen für ihre weitere Ausbildung in Schule oder Beruf.

Das Lernen geht weiter

Bürgermeister Jörg Frey gratulierte allen Neuntklässlern zum Hauptschulabschluss. „Glaubt nicht, dass es mit dem Lernen jetzt vorbei ist“, erklärte er den Schulabgängern. Egal ob Berufsausbildung oder Schule, Frey riet dazu, mit Spaß und Leidenschaft das Künftige anzugehen, dann käme immer etwas Gutes heraus. Er forderte die Neuntklässler dazu auf, in Gemeinde und Vereinen Verantwortung zu übernehmen. Davon lebe die Dorfgemeinschaft.

Hoffnung und Zuversicht

Elternbeiratsvorsitzende Claudia Arnold wünschte den Schülern Hoffnung und Zuversicht. „Nach der Schule ist mitten im Leben“, fügte sie hinzu. Birgit Mertz-Hahn von der Firma Wiha überbrachte die Industriepreise für besondere Leistungen. Jan Moser wurde für seine Leistungen und Zuverlässigkeit bedacht, Max Duffner für seine außerordentliche Hilfsbereitschaft Gianluca Fagone für sein mediales Engagement. Den Sonderpreis erhielt Yves Rosendörfer für sein enormes Engagement im Schulsanitätsdienst.

Die ausgezeichneten Schüler der besonderen Klasse 9 der Dom Clemente Schule. Birgit Mertz-Hahn (vorne links), Überbringerin der Industriepreise, und Schulleiterin Sabine Emde (hinten links) freuen sich mit Maria Diaz-Terradez (vorne von links), Seline Hettich und Robin Schwer sowie mit Gianluca Fagone (dahinter von links), Jan Moser, Alek Phomtavong, Yves Rosendörfer, Alea Lange, Max Duffner und Anna Duffner über das erfolgreiche Schuljahr.
Die ausgezeichneten Schüler der besonderen Klasse 9 der Dom Clemente Schule. Birgit Mertz-Hahn (vorne links), Überbringerin der Industriepreise, und Schulleiterin Sabine Emde (hinten links) freuen sich mit Maria Diaz-Terradez (vorne von links), Seline Hettich und Robin Schwer sowie mit Gianluca Fagone (dahinter von links), Jan Moser, Alek Phomtavong, Yves Rosendörfer, Alea Lange, Max Duffner und Anna Duffner über das erfolgreiche Schuljahr. | Bild: Rita Bolkart

Mit dem Hauptschulabschluss verlassen Celina Wolf, Tobias Dorer, Max Duffner, Adrian Kuner, Pascak Schmidt, Dennis Spina und Yves Rosendörfer die Schule. Ebenso der Klassenbeste Jan Moser, der mit einem Notenschnitt von 1,8 einen Preis erhielt, Alea Lange (1,9/Preis) und Robin Schwer (Lob).

Das könnte Sie auch interessieren

Per Videobotschaft wünschten alle den verbleibenden 13 Klassenkameraden viel Erfolg in der zehnten Werk-
realschulklasse. Von den künftigen Zehntklässlern freuten sich Maria Diaz Terrades, Anna Duffner, Seline Hettich und Alek Phomtavong über ein Lob.

Schüler imitiert Lehrer

Im Unterhaltungsteil des Abends präsentierten die Schüler ihr Video zum Musikprojekt Löwenherz, das von den Gästen begeistert aufgenommen wurde. Gianluca Fagone moderierte und überbrückte die Programmteile im Stil eines Alleinunterhalters. Dabei imitierte er Lehrer, gab sein Halbwissen als Hobbyarzt weiter und hielt eine leidenschaftliche Bundestagsrede gegen das Hauptfach Mathematik.

Gianluca Fagone imitiert seine Klassenlehrerin Susanne Sandner-Heizmann in ihrem ewigen Kampf gegen Handys im Unterricht.
Gianluca Fagone imitiert seine Klassenlehrerin Susanne Sandner-Heizmann in ihrem ewigen Kampf gegen Handys im Unterricht. | Bild: Rita Bolkart

Mit großem Bedauern verabschiedete Sabine Emde auch Kai Börsig, der sein Freiwilliges Soziales Jahr an der Schule bravourös absolviert habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Mit einer akrobatischen Turneinlage und einem Lied verabschiedeten sich zehn Hauptschulabsolventen der besonderen neunten Klasse von der Dom-Clemente-Schule.