Am Samstag geht es bei der 19. DMV-Slalom-Trophy Schöne Aussicht auf der Schonacher Wedelpiste durch Pylonentore und am Sonntag beim 39. ADAC MSRT Slalom Freiamt auf die Freiamter Nordschleife. Es gilt, gegen die elektronische Stoppuhr mit eigenen Fahrzeugen möglichst schnell und fehlerfrei durch Pylonenparcoure zu fahren. Diverse Prädikate und tolle Preise wie urige Schmankerl sowie einzigartige Pokale locken das hochkarätige Starterfeld ein mal mehr in den Schwarzwald.

Das könnte Sie auch interessieren

„Zudem sind unsere Straßenrennkurse einzigartig, schnell und fahrerisch anspruchsvoll. Sie bieten ein ganz spezielles Slalomflair sowie ein von allen Fahrern sehr geschätztes Drumherum mit herausragender Schwarzwälder Gastlichkeit“, erklären die beiden Organisatoren Axel Duffner aus Hornberg/Schonach und Siggi Weber aus Freiamt.

Ortskenntnisse von Vorteil

„Ortskenntnisse der hiesigen Piloten können da schon mal von Vorteil sein, doch die Konkurrenz ist stark“, stellt der Kenner der Szene, Axel Duffner – bekannt als Deutschlands schnellstem Koch – mit Blick auf die Starterliste fest, die heuer viele Lokalmatadore enthält. In der Gruppe H mit getunten, PS-starken Flitzern starten Thorsten Bockstaller aus St. Georgen mit einem Opel Kadett C Limousine und mit dem jungen Dennis Zeug aus Freiamt in einem 16V-Opel Kadett C Coupe auch ein Gesamtsiegerfavorit. Ganz vorne dabei sein will auch der Freiamter Markus Spöri im kleinen, giftigen Suzuki Swift Allrad.

Aufgrund der Motorsportveranstaltung ist die K  5157 von Schonach nach Schönwald gesperrt am Freitag von 18 bis 20 Uhr und am Samstag von 5 bis etwa 20 Uhr. Eine örtliche Umleitung ist ausgeschildert.
Aufgrund der Motorsportveranstaltung ist die K 5157 von Schonach nach Schönwald gesperrt am Freitag von 18 bis 20 Uhr und am Samstag von 5 bis etwa 20 Uhr. Eine örtliche Umleitung ist ausgeschildert. | Bild: Hans-Jürgen Kommert

Optisch und akustisch ein Höhepunkt ist der gelbe NSU TTS von Dieter Gerber von der MSRT Freiamt, der schon mehrfach in der Spitzengruppe zu finden war. Der mehrfache Deutsche Einzel-, und Teamslalommeister Reinhard Nuber aus Isny tritt im BMW 320 WTCC mit dem Sechszylindersound an. Slalom­Trophy Schöne Aussicht-Organisator Axel Duffner will mit seinem grünen, etwa 300 PS starken BMW M3 der E30-Baureihe ins Renngeschehen eingreifen – für jede Menge Spannung ist gesorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Für Motorsportbegeisterte werden an beiden Tagen Renntaxis eingesetzt. Wählen kann man zwischen einem Porsche 911 GT3, den der 13fache Rallye Köln-Ahrweiler Gesamtsieger Georg Berlandy pilotiert, einem Mitsubishi Lancer Evo 9 Turbo-Allradler mit Jörg Broschart am Steuer sowie einem Audi A4 Competition mit Jo Theiss und einem betagten, aber sehr schnellen Rothmann-Porsche 964 mit Oliver Bliss am Volant.

Startgeld wird gespendet

Das Startgeld wird wie jedes Jahr einer sozialen Einrichtung in der Region Schonach gespendet. Optimale Zuschauerplätze sind an beiden Tagen entlang der Slalomstrecke eingerichtet. Ein reichhaltiges Speisen-, und Getränkeangebot sorgt für das leibliche Wohl. Ein gut informierter Streckensprecher moderiert das Geschehen auf der Slalompiste.

Das könnte Sie auch interessieren

Start an beiden Tagen ist um 8.30 Uhr, samstags bei der Langenwaldschanze an der Kreisstraße K 5157 zwischen Schonach und Schönwald und am Sonntag auf der Landesstraße L 110 am „Hinteren Ottoschwanden“ in Freiamt.