Schonach

(89815351)
Quelle: Stefan Asal/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Viele Senioren benötigen Hilfe bei der Terminvereinbarung für die Corona-Schutzimpfung.
Schonach/Schönwald Termin und Anfahrt zur Impfung sind für viele Senioren problematisch –
Die Bürgermeister von Schonach und Schönwald fordern die Bürger auf, den Älteren zur Seite zu stehen. Die Gemeinden selbst können nur bedingt helfen.
Schonach Gemeinderat sagt Ja zu neuer Drehleiter – Gekauft werden aber gleich acht davon
Um die Beschaffung einer neuen Drehleiter für die Gemeinde Schonach ging es im Gemeinderat. Das Gremium hat die Vergabe von Lieferung und Leistung des kostspieligen Fahrzeugs beschlossen.
Schonach Trotz aller Anstrengungen: Bis zum Haushaltsausgleich fehlen in Schonach immer noch 623.500 Euro
  • Gemeinderäte genehmigen den Plan für 2021 einstimmig
  • Zumindest das Minimalziel der Darlehenstilgung gelingt
  • Kurbetrieb macht Verluste und das Wasserwerk Gewinn
Schonach Die Schonacher Adventsfenster öffnen heimlich – Wir verraten, wo sie sind [Update: jetzt mit allen Fenstern]
Es gibt wieder einen Lebendigen Adventskalender in Schonach. Bis 24. Dezember werden 24 Fenster geöffnet, die an Weihnachten und das Miteinander erinnern sollen.
Viele Musikinstrumente und kleine Engel zeigt das liebevoll dekorierte Adventsfenster des Musikvereins. Bild: Schneider
Raumschaft Triberg Pfarrer Markus Ockert sagt alle Gottesdienste ab
Ab einem Inzidenzwert von 200 ist laut evangelischer Landeskirche Schluss. Die Kirchen haben an Heiligabend zumindest für das stille Gebet der Gläubigen geöffnet.
In diesem Jahr müssen die evangelischen Christen auf die Weihnachtspredigt von Pfarrer Markus Ockert verzichten.
Schonach/Triberg Untertal statt Unterstadt – Sozialdienst Triberg zieht auf das Schonacher Aker-Areal
Die Gemeinde Schonach hat ein kleines Stück des Geländes der ehemaligen Spedition Aker erworben. Das hat Bürgermeister Jörg Frey im Gemeinderat mitgeteilt. Den größeren Teil des Areals habe die DRK Sozialdienste Triberg gGmbH gekauft.
Die DRK Sozialdienste haben sich auf dem Areal der ehemaligen Spedition Aker eingemietet.
Triberg/Schonach/Schönwald Die Mitglieder der Sozialstation wählen Klaus Nagel zum Vorsitzenden
Die raumschaftliche Sozialstation St. Marien steht wirtschaftlich gut da. Allerdings wirkt sich die Pandemie gleich zweifach aus: Die Wahl des neuen Vorsitzenden erfolgte per Brief und es herrscht ein spürbarer Fachkräftemangel.
Wieder vollzählig: Pflegedienstleiterin Patricia Eiche (von links), Pflegefachkraft Schwester Antonia Schwer, der Geschäftsführer der Sozialstation St. Marien, Markus Aydt, der neue Vorsitzende des Vereins, Klaus Nagel, sowie die stellvertretende Pflegedienstleiterin Sandra Blessing nach der Wahl zusammen mit Wahlbeobachter Adalbert Oehler.
Triberg/Schonach/Schönwald Die Krippenspiele fallen teilweise aus – Wir zeigen, was in den Kirchen zu Weihnachten stattfindet
Die Kinderkrippenfeiern der Pfarrgemeinde „Maria in der Tanne“ an Heiligabend in Schonach und Schönwald fallen aus. Dafür gibt es unterschiedliche Gründe. Pfarrer Andreas Treuer feiert zudem eine Christmette weniger als geplant.
Eine Kinder-Krippenfeier in der St. Antonius-Kirche in Schönwald wie im vergangenen Jahr (Bild) ist coronabedingt 2020 nicht umsetzbar
Schonach Beim Sparen geht es in Schonach ans Eingemachte – Wintersport- und Kurbetrieb sind dabei kein Tabu mehr
Der Gemeinderat beschließt die Anhebung der Steuern. Ein ausgeglichener Haushalt ist in Zukunft nicht zu schaffen. Das liegt an den Kosten für Wintersport und Kurbetrieb.
Wintersport- und Kurbetrieb verhindern einen ausgeglichen Haushalt in Schonach. Und das gilt nicht nur in den Pandemie-Jahren.
Schonach Schonach will den Kindergarten „Gipfelstürmer“ stärker bezuschussen
Um die Gewährung von Geschwister-Boni für Kinder im Schonacher Kinderhaus „Gipfelstürmer“ ging es in der Gemeinderatssitzung. Das Gremium hat den Weg für einen Geschwister-Bonus im Kindergarten freigemacht. Außerdem sollen neue Kindergartenplätze entstehen.
Gute Nachrichten für Eltern von Kindergartenkindern.
Triberg So angespannt ist die Pflege-Situation in der Raumschaft jetzt
In der Raumschaft Triberg machen sich die hohen Corona-Infektionszahlen bemerkbar, vor allem im Pflegebereich.
Das Pflegeheim St. Antonius in Triberg.
Schonach/Triberg Das Rote Kreuz packt jetzt Vespertüten für die Blutspender
Der Bedarf an Blutkonserven ist auch in Zeiten der Corona-Pandemie nahezu unverändert hoch. Daher hat das Deutsche Rote Kreuz zum wiederholten Male in Schonach im Haus des Gastes zur Blutspende aufgerufen. Es lief dieses Mal etwas anders ab.
Inge Henninger und Christopher Allgeier belegen in der Küche des Haus des Gastes die Brötchen für die Spender.
Schonach Der Förderverein bringt den Schülern die Geschenke – und behält ein Geheimnis für sich
Die Geschenkübergabe des Fördervereins der Dom-Clemente-Schule Schonach lief dieses Jahr etwas anders ab. So war Schulleiterin Sabine Emde nicht dabei, sie befindet sich noch bis Donnerstag in Quarantäne.
Die stellvertretende Schulleiterin Tanja Grieshaber (links) nimmt die Geschenke vom Nikolaus des Freundeskreises der Dom-Clemente-Schule Schonach entgegen, überbracht werden sie von der Vorsitzenden Silke Burger.
Schonach In Schonach überrascht der Nikolaus die Kinder an einem ungewöhnlichen Ort
Im Corona-Jahr hatte St. Nikolaus wegen der Ansteckungsgefahr wenig Arbeit. Doch die Kinder im katholischen Kindergarten St. Raphael wurden trotzdem vom Heiligen Mann und seinem Knecht besucht – aber nicht etwa im Kindergarten
Zu Fuß stapfen die himmlischen Boten durch den Schnee, um mitten im Wald die Kindergartenkinder mit ihren Erzieherinnen zu erfreuen.
Triberg/Schonach/Schönwald So schön ist das Leben im Landkreis – Dieses Buch zeigt die Menschen und Orte
Vielseitig, substanziell und reich illustriert: Es ist schwer, über den neuen Almanach zu schreiben und nicht ins Schwärmen zu geraten. In der 45. Auflage des Schwarzwald-Baar-Jahrbuchs 2021 sind auch wieder Triberg, Schonach und Schönwald abgebildet. Unter anderem geht es um die Geschichte des Schönwälder „Eschle“ und die Arbeiten am Schonacher Kurpark.
Ein Beitrag im Jahrbuch widmet sich dem Schonacher Kurpark, für den Studenten die Pläne ausarbeiten sollten.
Schonach Die Drittklässler erleben einen tollen Tag in Schonachs Sagenwelt
Die dritte Klasse der Naturpark-Schule Schonach mit Klassenlehrerin Heike Zoll beschäftigte sich jetzt mit den Geschichten und Sagen ihres Heimatortes. Die Kinder machten sich mit Projektleiterin Ingrid Schyle, die als Wanderführerin zugleich Kooperationspartnerin des Schwarzwaldvereins ist, auf zu einer Erlebniswanderung zum Blindensee. Der Weg musste dabei mit einem Kompass gefunden werden, eine Einführung dazu gab es gleich zu Beginn vor der Schule.
Schüler der dritten Klasse der Naturpark-Schule Schonach entdecken die Natur in ihrer Region, so auch das Hochmoorgebiet am Blindensee.
Schonach/Schönwald/Furtwangen Stefan Schultis und Jens Löw sind die neuen Revierleiter – und beide zurück in vertrauten Gefilden
Zum Jahresende gibt es beim Forstamt einen personellen Wechsel bei den Revierleitungen. Neue Revierleiter gibt es in den Revieren Schonach und Schönwald sowie Schönenbach, welches auch die Gemarkungen Rohrbach und Langenbach umfasst.
Neue Revierleiter für Schönenbach sowie Schonach und Schönwald sind Jens Löw (rechts) und Stefan Schultis.
Schwarzwald-Baar Hier können Sie Ihren Christbaum selbst aussuchen und schlagen
Wie der Christbaumkauf zum besonderen Erlebnis wird Strenge Hygieneregeln machen den Verkauf trotz Corona möglich
Luisa, Myriam und Philipp Lisch (von links) aus Brigachtal haben ihren perfekten Weihnachtsbaum im Waldstück des Bauernhof Mühle gefunden und sägen diesen mit ihrer mitgebrachten Handsäge selbst ab. Nicht nur für die kleine Luisa ein spannendes Ereignis.
Schonach Ungewohnter Adventskalender: Wie eine Schonacher Tradition der Pandemie trotzt
Die Schwarzwaldgemeinde muss nicht komplett auf einen liebgewonnenen Brauch verzichten – und wie das geht, erläutert Bürgermeister Frey.
SÜDKURIER Online
Schonach Wie Bücher Kinder kreativ machen
Katholische öffentliche Bücherei prämiert Sieger-Bilder ihres Malwettbewerbes.
Die prämierten Kunstwerke des Malwettbewerbs der KöB- Bücherei in Schonach.
Schonach Uhren und Fässer als Schlafzimmer
Außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten sind in Schonach geplant.
Auch in Form einer Kuckucksuhr soll eine Übernachtungsmöglichkeit entstehen.
Landkreis & Umgebung
Schwarzwald-Baar Traurig, ängstlich, wütend – Das macht der Corona-Alltag mit der Psyche junger Menschen
Psychotherapeutin Verena Müller aus Villingen untersucht, wie Menschen mit der Corona-Krise umgehen. Der Rat der Expertin, die an der Uni Fribourg in der Schweiz forscht: Dem Alltag Struktur geben und weiterhin Dinge tun, die Freude bringen.
Psychotherapeutin und Doktorandin Verena Müller. Bild: privat
Schwarzwald-Baar-Kreis „Täglich ein bis zwei Covid-Tote“: So gehen Bestatter und Seelsorger mit der aktuellen Coronalage im Schwarzwald-Baar-Kreis um
Mehr als 145 Menschen sind im Schwarzwald-Baar-Kreis seit Beginn der Pandemie an oder mit Corona verstorben. Zwei Berufsgruppen, die sich um die Toten und deren Angehörige kümmern, sind Bestatter und Seelsorger. Wie geht es ihnen?
Auch Bestatter und Seelsorger merken in ihrer täglichen Arbeit, dass die Zahl der Menschen, die an oder mit Corona versterben, gestiegen ist.
VS-Schwennigen Wenn die Hotline überlastet ist, bleibt nur der direkte Weg zum Kreisimpfzentrum – so wie das Irene Eschrich (90) und Hermann Leeb (82) gemacht haben
Weil sie niemanden bei der Corona-Hotline 116117 erreichten, versuchten es Irene Eschrich (90) und Hermann Leeb (82) am Freitag vor Ort beim Kreisimpfzentrum. Sie waren nicht die einzigen, die auf diese Idee kamen. Erfolg hatte jedoch keiner.
Irene Eschrich (90) und Hermann Leeb (82) aus Villingen.
Baden-Württemberg Fasnachtsparty im Wohnzimmer – Die Narrenvereinigung Hegau-Bodensee lädt zu virtuellen Narrentagen ein
Feiern daheim im Narrenhäs mit Sekt, Bier oder Saft, Bratwurst und Berlinern. 120 Narrenzünfte mit 35.000 Mitgliedern der Vereinigung Hegau-Bodensee und ihre Freunde sollen mitmachen und den Fasnet-Spaß miteinander teilen – über das Internet auf der Homepage der Narrenvereinigung. Bei den virtuellen Narrentagen in Owingen und Hoppetenzell sind lustige Fotos, Fasnetverse und viel weiteres Spaßiges gefragt, damit die Narren auf eine völlig andere Weise als gewohnt drei Stunden lang gemeinsam feiern können.
NV-Präsident Rainer Hespeler ruft die virtuellen Narrentage aus. Bild: Privat