Schonach

(89815351)
Quelle: Stefan Asal/stock.adobe.com
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Ein junges Reh duckt sich ins hohe Wiesengras: Genau dieser Schutzreflex wird zum tödlichen Risiko, wenn das Kitz vor einer nahen Mähmaschine nicht flieht, sondern liegen bleibt und von der Maschine womöglich erfasst wird. Der Tierschutzverein will die kleinen Rehe vor diesem Schicksal bewahren.
Triberg/Schonach/Schönwald Kleine Rehkitze fallen immer wieder Mäharbeiten zum Opfer. Jetzt soll ihr Leben aus der Luft geschützt werden
Tierschutzverein Triberg startet neues Projekt zur Rettung junger Rehe Tiere verstecken sich im hohen Gras und bleiben oft unbemerkt High-Tech soll die kleinen Rehkitze rechtzeitig aufspüren
Triberg/Schonach/Schönwald Leserin findet: Viele Gläubige verstehen das nicht
Die Seelsorgeeinheit Maria in der Tanne prüft die Abschaffung der Stadtkirche. Der Parallelbetrieb mit der Wallfahrtskirche sei unrentabel. Zum entsprechenden Artikel „Pfarrer kann auf Kirche verzichten“ vom 8. April schreibt uns Christa Holzweißig aus Triberg.
Triberg/Schonach/Schönwald Die Wähler hatten das Wort und das sagen die Politiker zum Wahlergebnis
Grüne, CDU und SPD beurteilen die Ergebnisse der Landtagswahl. Die drei Wahlleiterinnen der Gemeinden ziehen ein positives Fazit.
Marga Kubesza gibt ihre Stimme im Wahllokal in Schönwald ab.
St.Georgen/Furtwangen/Triberg Landtagswahl von St. Georgen bis Schönwald: Teilort-Ergebnisse stehen unter besonderen Vorzeichen
Die Briefwahl fließt nicht in die Ergebnisse der kleinen Orte mit ein, ein Vergleich zu 2016 ist dadurch nicht adäquat möglich. Aber fest steht: Martina Braun lag bei der Urnenwahl in den Dörfern praktisch überall vorne.
Peter Schymanitz wirft den Stimmzettel in Brigach in die Wahlurne.
Schonach im Schwarzwald Ergebnisse Landtagswahl: Minus 20,1 Prozent: CDU in Schonach abgestraft, Grüne sind die Sieger
Dramatische Verluste für die CDU in Schonach: Die Christdemokraten kommen noch auf 30,4 Prozent der Stimmen, die Grünen gewinnen mit 34,6 Prozent. Die FDP ist drittstärkste Kraft. Hier erfahren Sie alle Ergebnisse der Landtagswahl in Schonach.
Landtagswahl 2021
Triberg/Schonach/Schönwald Dramatische Wende: Die Raumschaft schwenkt auf Grün um
Martina Braun überholt Raphael Rabe in der Wählergunst deutlich. Zum Wechsel von CDU auf Grüne kommt es auch in Schonach – der Heimat von Karl Rombach.
Edgar Dold aus Schönwald wirft seinen Stimmzettel in die Wahlurne.
Triberg/Schonach/Schönwald Wer sich am Sonntag nicht an die Corona-Regeln hält, darf nicht ins Wahllokal
Die Wahlämter von Triberg, Schonach und Schönwald erklären die Abläufe der Pandemie-Wahl: Was passiert zum Beispiel, wenn ich am Sonntag plötzlich in Quarantäne muss?
Am Sonntag wird der Landtag gewählt. Triberg, Schonach und Schönwald machen ihre Wahllokale coronasicher.
Triberg Karl-Heinz Weißhaar schämt sich fremd für die Triberger Verwaltung – Und das ist der Grund
Zu der Meldung „Rathaus hilft nicht bei Impfterminsuche“ vom 8. März schreibt uns Karl-Heinz Weißhaar. Er ist über eine Aussage von Bürgermeister Gallus Strobel im Gemeinderat alles andere als glücklich.
Viele Senioren tun sich mit dem Impftermin schwer. In Triberg erhalten sie keine Hilfe durch die Stadtverwaltung. Ein „Klatsche“, findet Karl-Heinz Weißhaar.
Triberg Lehrer pauken jetzt beim Roten Kreuz – Das lernen sie alles über Schnelltests
Rot-Kreuz-Ortsverein schult Lehrer und Erzieher Hygienisches Arbeiten ist eine Grundvoraussetzung
Daniel Forwig (in Schutzkleidung) erklärt: „Am besten, man steht seitlich zum Test, da Corona hauptsächlich als Tröpfchen-Infektion auftritt. Wenn jemand beim Test husten oder niesen muss, stehe ich sonst in einer Wolke“ – hier mit Georg Wiengarn.
Schonach Im Berghotel „Schiller“ stehen die Zimmer leer – Deshalb hat der neue Besitzer jetzt diese Idee
Der Schonacher Gemeinderat stimmt dem Umbau des Berghotels „Schiller“ zu einem Mehrfamilienhaus zu. Allerdings sind Befreiungen notwendig.
Der neue Besitzer will im Berghotel „Schiller“ mit seinem halbrundem Panorama-Wintergarten drei Wohnungen schaffen
Triberg/Schonach/Schönwald Die Gläubigen kehren zurück in die Kirchen – Und schon in der ersten Predigt übt der Pfarrer Kritik
Es finden wieder Präsenzgottesdienste statt. Den Auftakt gestalten die Pfarrer ökumenisch und voller Selbstkritik gegenüber dem Zustand der Institution Kirche.
Fast leere Bänke, verhüllte Gesichter: Die Hygienemaßnahmen sorgen für ungewöhnliche Anblicke in der Triberger Stadtkirche.
Schonach/Triberg Schutzschild gegen Motorradlärm – Diese Maßnahmen planen Schonach und Triberg gegen Krachmacher
Die Gemeinden Schonach und Triberg setzen auf Hinweisschilder und Kontrollen. Das soll zu lauten Zweiradfahrern die Tour durch die Region vermiesen – und sie in Zukunft fernhalten.
Schilder wie diese sollen auch in der Raumschaft Triberg Motorradfahrer sensibilisieren, an einer Lärmminderung mitzuwirken.
Schonach Daran ist Corona nicht schuld: Schneemangel stoppt jetzt das Weltcup-Finale in Schonach
  • Nordische Kombinierer können nicht antreten
  • Großveranstaltung weicht nach Klingenthal aus
Blauer Himmel, aber nur braune Wiesen und dürftige Schneereste: Hier ist offensichtlich kein Wintersport sinnvoll möglich.
Schonach Schonach schließt schon Verträge zum geplanten Baugebiet Höfleberg
Beschluss hinter verschlossenen Türen: Gemeinde will schriftliche Vereinbarungen mit der katholischen Pfarrpfründestiftung treffen.
Am Höfleberg in Schonach sollen weitere Bauplätze ausgewiesen werden.
St. Georgen Die Veranstaltungs- und Vereinslandschaft wird ärmer: Der FAB-Verein steht vor der Auflösung
Der Verein "Forum am Bahnhof, Kultur und Technik e.V. (FAB)" soll sich nach dem Willen des Vorstands auflösen. Ein Vorstandsmitglied kritisiert die Pläne scharf, auch wenn es künftig weiter Veranstaltungen geben soll.
Der Verein Forum am Bahnhof organisierte zahlreiche Veranstaltungen, darunter das große Museumsfest. Jetzt soll der Verein aufgelöst werden, Veranstaltungen sollen künftig in Eigenregie der Technik Museum GmbH organisiert werden. Bild: Roland Sprich
Schonach Das sind die Pläne für den Schonacher Waldkindergarten – und für die Januar-Beiträge
Der Gemeinderat feilt an Gebäudehöhe und Fenstergrößen. Die Anwohner sind derweil besorgt über das Verkehrsaufkommen. Inzwischen steht auch fest, was mit den Kindergartenbeiträgen vom Januar passiert.
So soll der Waldkindergarten in Schonach aussehen. Bild: Gemeinde
Schonach/Schönwald Die Blumenläden haben wieder auf – So planen die Besitzer das Frühlingsgeschäft
Pünktlich zum Frühjahr dürfen die Floristen wieder öffnen. Im Lockdown gestaltete sich die Auswahl für einen Strauß oftmals schwierig.
Beim Obst- und Gemüsehändler Dilger in Schönwald ging es auch während des harten Lockdowns weiter, doch nun stehen die Frühlingsboten wieder einladend vor der Eingangstür. Da hält man auch schon mal im Vorbeiflug an – so wie diese Kundin (links) aus der Raumschaft, die sich von Hedwig Dilger gerne beraten lässt.
Triberg/Schonach/Schönwald Ab heute ist Schluss mit der Strubbelfrisur
Die Friseure der Rausmchaft dürfen ab heute wieder öffnen – die Kundschaft sehnt den frischen Haarschnitt herbei.
Die Friseure der Raumschaft freuen sich, dass das Warten auf Kunden ab dem heutigen 1. März ein Ende hat und sie wieder öffnen dürfen. Unser Bild zeigt Katja Kern vor ihrem Salon.
Schonach Schonacher Händler will gegen Lockdown klagen
Axel Kaltenbach schließt sich Initiative an. Juristisch soll gegen Geschäftsschließungen vorgegangen werden. Auch Kollegen zur Teilnahme aufgerufen
Axel Kaltenbach von „Zweisam Mode“ hat sich der bundesweiten Protestinitiative angeschlossen und drückt seine Meinung mit Plakaten in seinen Schaufenstern aus.
Schonach Kult-Designer Harald Glööckler und Schonacher Uhrenschnitzer kooperieren
Christophe Herr macht einen Traum des Schwaben wahr. Schwarzwälder Kuckucksuhr im „pompöösen“ Gold-Barock
Kult-Designer Harald Glööckler hat eine Kuckucksuhr entworfen, die in Zusammenarbeit mit dem Schonacher Christophe Herr hergestellt wird.
Landkreis & Umgebung
Villingen-Schwenningen Von 370 Corona-Infizierten im Kreis sind in 206 Fällen Mutationen nachgewiesen
Im Kreis sind jetzt 7222 Fälle bestätigt, das ist eine Zunahme von 73 zum Vortag, die Inzidenz steigt auf 121,9 am Dienstag
Nach wie vor wird viel getestet, wie hier im Schnelltestzentrum im Theater am Ring. Die Zahlen im Kreis steigen kontinuierlich an.
Donaueschingen Die Entenburg wird 550 Jahre und das soll gefeiert werden: Kai Sauser und die Feuerwehrkapelle planen zusammen ein Festival
Feiern können die Pfohrener, wenn man nur an das Donaumusikfestival, das Dorfjubiläum oder den Geburtstag der Schnufer denkt. Und nun gibt es einen Juli-Termin im sonst noch leeren Veranstaltungskalender.
Die Entenburg wird 550 Jahre alt und das soll mit einem Jubiläum im Juli gefeiert werden. Clemens Fritschi (von links), Robert Hasenfratz und Kai Sauser sind schon kräftig am Organisieren.
Brigach Seine 3000 Hühner soll die Geflügelpest nicht erwischen – Wie Wolfgang Haas die Tiere schützt, ist ganz schön aufwendig
Wolfram Haas darf nur unter erhöhten Vorsichtsmaßnahmen in seinen Stall. Immerhin: der Hof in Brigach ist bislang von Geflügelpest verschont geblieben. Für den Betreiber hängt die Existenz davon ab.
Die 3000 Legehennen von Wolfram Haas können sich im Stall in Bodenhaltung frei bewegen.
Blumberg So erlebt die Familie Prager in Blumberg den Corona-Alltag
Die Familie Prager in Blumberg schildert ihre Erfahrungen in der Corona-Zeit. An das Leben mit der Maske haben sie sich gewöhnt.
Die Familie Prager sitzt in ihrem Wohnzimmer in Blumberg. Unser Bild zeigt von links Sohn Jakob, Mutter Katrin Prager, die Söhne Linus und Jannis, Vater Dirk Prager und Elias Prager.
Villingen-Schwenningen 5100 Kilometer auf drei Rollen: Fast jeder E-Scooter der Firma Zeus wird in VS einmal pro Tag ausgeliehen
Im Technischen Ausschuss werden kommende Woche ersten Nutzungszahlen der Zeus-Elektroroller vorgestellt. Die können sich sehen lassen und liefern wichtige Hinweise für VS-Mobilitätskonzepte der Zukunft.
An sogenannten „Dropzones“, so wie hier in der Bickenstraße, wurden die 100 Elektroroller der Firma Zeus Anfang März in Villingen-Schwenningen verteilt aufgestellt. Mittlerweile stehen die Roller überall in der Stadt verteilt und können über die Smartphone-Anwendung geortet und ausgeliehen werden.