Dirk Fehrenbach (FLS) hat in der Schönwälder Gemeinderatssitzung zwei Themenbereiche angesprochen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Digitalisierung: Fehrenbach wollte wissen, wie es denn mit einer Digitalisierung der Gemeinderatsunterlagen aussehe. „Wir sind dran“, erfuhr er. Nachdem er nun gehört habe, dass in Bälde die Tafeln der Schule durch digitale Tafeln ersetzt würden, plädiere er dafür, die alten Tafeln an eine Organisation zu spenden, die etwas damit anfangen könne, befand Markus Fehrenbach (CDU). Man könne etwa Michaela Bek mit ihrer Malawihilfe ansprechen, schlug Bürgermeister Christian Wörpel vor. Adalbert Oehler (CDU) wies als erfahrener Tafelnutzer darauf hin, dass diese durch das steinerne Gegengewicht sehr schwer seien. Vielleicht könne man diese Gewichte am Ort der künftigen Verwendung neu anbringen.
  • Gesundheit: Er sei beim Joggen auf das Thema Trimm-Dich-Pfad angesprochen worden und hätte deshalb gerne einen Sachstandsbericht. Dazu erfuhr er von Hauptamtsleiter Andreas Herdner, dass die Geräte in aktuellem Design bestellt seien. Nun sei die Gemeindeverwaltung dabei, die Route festzulegen und gegebenenfalls mit betroffenen Grundstückseigentümern zu sprechen. „Ich bin sicher, dass wir den Parcours 2021 bauen werden“, sagte der Hauptamtsleiter. Bürgermeister Christian Wörpel geht jedoch von umfangreichen Genehmigungsverfahren aus.