Wie mehrfach berichtet, haben sich auch die beiden Ferienland-Dörfer Schonach und Schönwald daran beteiligt. Unter dem Motto „Die Kuckucksuhrendörfer“ wirken mehr als 30 Leistungsträger aus verschiedenen Bereichen am Projekt mit, angefangen von Übernachtungsbetrieben, der Gastronomie, Direktvermarktern, Handwerksbetrieben bis hin zu Partnern aus dem Event-/Veranstaltungsbereich, wie zum Beispiel dem SKT Schönwald oder Bauernhöfe, welche die „Stalltüren“ für Besichtigungen öffnen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei regionale Anbieter aus dem Ferienland nutzen die Gelegenheit und präsentierten sich auf dem Dorfurlaub-Stand während der CMT in Stuttgart. Holzbildhauer Frank Faller aus Schönwald stellte seine „Pomme sur Prisen“ vor, während die Familie Ritter von der Obstbrennerei Rothenhof in Furtwangen-Schönenbach „Geistvolles“ präsentierte. Aber auch für die beiden Kuckucksuhrendörfer Schonach und Schönwald sowie für die weiteren Leistungsträger wurde mittels eines Flyers kräftig die Werbetrommel gerührt.

Attraktive Lebensräume

Ziel des Projekts soll sein, dass Dörfer im ländlichen Raum als attraktive Lebensräume erhalten bleiben, dass sich Vermieter und weitere regionale Leistungsträger zusammenschließen und für den Schwarzwald ein anspruchsvolles Landurlaubsangebot entwickeln. Gleichzeitig soll auch das Interesse nach regionalen Produkten geweckt werden, sowohl bei den Feriengästen als auch bei der heimischen Bevölkerung und der Gastronomie.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine eigens dafür erstellte Internetseite informiert den Verbraucher und Feriengäste über die Möglichkeit, regionale Produkte vor Ort zu finden. Ferner werden auf dieser Seite die beiden Kuckucksuhrendörfer sowie alle am Projekt beteiligten Leistungsträger mit ihrem breiten Angebot vorgestellt.