Nach der langen Corona-Pause wollen die Mitglieder der Guggämusik Ohrwürmer Fischbach 1988 nun endlich wieder durchstarten. Dies zeigte sich bei der Jahreshauptversammlung im Landgasthof „Zum Mohren“ mehr als deutlich: Nach 608 Tagen Pause konnten die Proben wieder beginnen.

Hoffnung auf normale Fastnacht

Die Ohrwürmer hoffen sehnlichst auf eine „einigermaßen normale Fastnacht 2022“. Zudem freuen sie sich auf die am Samstag, 15. Januar 2002, geplante nächste Auflage der „Gugg am Bach“ in der Bodenackerhalle. Ein weiterer Herzenswunsch ist es, dass im September 2022 endlich das 11. Fischbacher 17 -Stunden-Mofarennen stattfinden kann, das stets tausende Besucher anlockt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mofarennen-Einnahmen fehlen

Um finanziell einigermaßen über die Runden zu kommen und die teuren Busfahrten zu vielen auswärtigen närrischen Veranstaltungen finanzieren zu können, sind die Einnahmen aus dieser Großveranstaltung für die Ohrwurm-Kasse sehr wichtig, wie sich auch im Bericht von Kassenverwalterin Rebecca Rühlemann zeigte. Sie musste für 2020 ein Minus von rund 1800 Euro vermelden.

Deshalb brauche aber niemand zu erschrecken, das sei mit Blick auf die fehlenden Einnahmen aus der Mofarennen-Veranstaltung „ganz normal“. Zudem könne man sich nach wie vor trotz der Pandemie auf die vielen Spender verlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Schriftführer Lukas Lipp rief das abgelaufene Vereinsjahr mit seinen wenigen Aktivitäten noch einmal in Erinnerung. „Ich hätte bei meinem Amtsantritt vor zwei Jahren niemals geglaubt, dass es eine solche Zeit geben kann“, so Vorsitzender Martin Müller. Gerade deshalb erfülle es ihn mit einer „unfassbaren Freude“, dass alle in schwerer Zeit noch zusammenhalten. Dies lasse ihn positiv in die Zukunft blicken.

608 Tage Zwangspause

In ihrer Eigenschaft als musikalische Leiterin gab Kassenchefin Rebecca Rühlemann bekannt, dass man nach 608 Tagen Zwangspause wieder mit den Proben beginnen werde. Alle seine eingeladen mit dazu zu seien, auch mögliche Neu-, Wieder- oder Quereinsteiger. Aktuell zähle die aktive Truppe 34 Mitglieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Einstimmig wiedergewählt wurden die zweite Kassiererin Martina Haas, Schriftführer Lukas Lipp und der Vorsitzende Martin Müller. Für den nicht mehr kandidierenden bisherigen Beisitzer Manuel Staiger wurde Alina Müller neu in den Vorstand gewählt.

Alles andere als einfach und schon gar nicht normal war für den wiedergewählten Martin Müller seine erste Amtszeit als Vorsitzender. Die ...
Alles andere als einfach und schon gar nicht normal war für den wiedergewählten Martin Müller seine erste Amtszeit als Vorsitzender. Die musikalische Leiterin Rebecca Rühlemann, die wie Sabrina Stern für zehnjährige aktive Mitgliedschaft geehrt wurde, blickt genau wie die stellvertretende Vorsitzende Katrin Schwager trotzdem voller Optimismus in die Zukunft. | Bild: Albert Bantle

Bei den Ehrungen wurden Manuel Staiger für 20-jährige sowie Rebecca Rühlemann, Sabrina Stern und Simon Haberer für 10-jährige aktive Mitgliedschaft geehrt und ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren