Den Blick fürs Kindgerechte hat der zweifache Familienvater Stefan Staiger quasi im Blut. Täglich freuen sich die Erzieherinnen über die Baufortschritte. Die Kinder sind begeistert über den Bagger im Garten. Sie „kleben“ regelrecht an den Fenstern und lassen Bagger und Arbeiter nicht aus den Augen. Die neuen Möglichkeiten, sich in Niedereschacher Familienzentrum ausleben und entwickeln zu können, lässt bei allen die Vorfreude wachsen. Überaus dankbar sind die Kinder und das Kindergartenteam darüber, dass das Gartenneugestaltungsprojekt durch viele Spenden von Firmen aus Niedereschach und der Umgebung und auch Privatpersonen unterstützt wurde, sei es nun in Form von Material- und Geldspenden. Und natürlich freut sich das ganze Familienzentrum-Team über weitere Unterstützung.

Eine Schaukel wurd

Das könnte Sie auch interessieren

e erneuert. Die in die Jahre gekommene alte Nestschaukel wurde entfernt. Dafür haben die Kinder eine neue Schaukel mit zwei Schaukelbrettern erhalten. Die alte Matschanlage wurde um eine weitere Auffangwanne erweitert und mit Sand aufgeschüttet. Die alte Steinmatschanlage wurde entfernt. Die Steine der Anlage dienen als neue Umrandung des jetzigen Matschbereichs.

Der Fahrspaß kann beginnen

Zudem hat das Spielhäuschen einen neuen Platz bekommen. Es musste versetzt werden, da dort ein Niedrigseilgarten aufgebaut wurde. Der Niedrigseilgarten bereichert den Garten um eine neue Möglichkeit, die Motorik der Kinder zu stärken. Im unteren Bereich wurde außerdem die vorhandene Fahrzeugstrecke erweitert. Vorher war der Platz zu klein und konnte deshalb nicht von allen Kindern gleichzeitig genutzt werden. Mit unterschiedlichen Bodenbelägen wurde eine abwechslungsreiche Fahrbahn für die Kleinen geschaffen. Jetzt muss noch der neu angesäte Rasen wachsen.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €