Fischbach hat jetzt seinen eigenen goldenen Reiter: Der erfolgreiche Springreiter Patrik Majher vom Verein Reitsportgemeinschaft (RSG) Riedwiese hat das Goldene Reitabzeichen verliehen bekommen. Eine außergewöhnliche Ehrung.

Beifall in einem ganz großen Moment

Die Präsidentin des Pferdesportverbandes Südbaden, Iris Keller aus Müllheim, sowie der Geschäftsführers des Verbandes, Martin Frenk aus Schwanau, waren extra nach Fischbach gekommen, um die hochkarätige Auszeichnung zu übergeben. Der Beifall der anderen Fischbacher Reiter war Patrik Majher in dem großen Moment sicher.

Wer das Goldene Reitabzeichen bekommt, kann stolz auf sich sein. Er gehört dann eindeutig zu den Besten seines Sports. Das Goldene Reitabzeichen kann man nicht durch eine Prüfung erwerben wie die anderen Reitabzeichen, sondern nur durch sportliche Erfolge. Welche das sind, ist in der Ausbildungs-Prüfungs-Ordnung (APO) der Pferdesportler genau festgelegt.

Über zehn Siege im schweren Springen

Bei Majher, der national und international für die RSG Fischbach startet, waren es mehr als zehn Siege in S-Springen, wie Iris Keller. Die Pferdesport-Chefin betonte, dass es das erste Mal in ihrem Leben sei, dass sie eine solche Ehrung überbringen dürfe.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Erfolgsmensch ist bodenständig

Sie lobte den erfolgreichen Reiter als „bodenständig“. Das zeige sich auch darin, dass er die Ehrung im Kreise seines Vereins und nicht bei einem der Reitturniere entgegennehmen wollte. Das spreche auch für die RSG Riedwiese rund um die rührige Vorsitzende Tanja Müller. Müller und deren im Reitsport ebenfalls sehr erfolgreiche Tochter Kim Müller übergaben im Namen der RSG Majher ein Präsent und als bleibende Erinnerung eine dazu passende Bildercollage.

Vier Mal bei der Europameisterschaft am Start

Müller und Keller hoben bei der Ehrung hervor, dass Majher, der sich inzwischen in München selbständig gemacht hat, aber nach wie vor für die RSG Riedwiese startet, seine verschiedenen Erfolgspferde vorrangig selbst ausbildet. Dies ist im hochklassigen Pferdesport nicht immer die Regel. Mit den Vierbeinern war er bereits vier Mal bei Europameisterschaften am Start. Tanja Müller erinnerte zudem an viele Jahre, in denen Majher seine Pferde im Reitstall in Fischbach untergebracht hatte. Stolz verwies Müller darauf, dass die RSG Riedwiese mit ihren nur 64 Mitgliedern rund 30 Turnierreiter in den eigenen Reihen habe. Das sei schon außergewöhnlich.