Herr Ragg, das Coronavirus wirbelt die Finanzpläne der Gemeinden durcheinander. Ein wesentliches Standbein für Niedereschach sind die Gewerbesteuern. Mit welchen Gefühlen blicken Sie in die Zukunft?In den Folgejahren ist aufgrund der Corona-Krise