Anfang des Jahres sorgte sie immer wieder für Schlagzeilen: die Fischbacher Grundschule. Sinkende Schülerzahlen und die damit verbundene Sorge, dass die Schule womöglich geschlossen werden könnte, machten vor allem den Eltern der Grundschüler zu schaffen.

Das könnte Sie auch interessieren

26 Schüler haben im Schuljahr 2019/2020 die Einrichtung besucht. Dabei wurden die Kinder der Klassen 1 und 2 sowie der Klassen 3 und 4 gemeinsam unterrichtet. Sollten die Schülerzahlen auf 25 sinken, so hieß es vonseiten des Rektors der Gemeinschaftsschule Eschach-Neckar im Januar, müsste eine sogenannte Familienklasse eingeführt werden. Heißt konkret: Die Klassen 1 bis 4 würden gemeinsam von einer Lehrkraft unterrichtet werden.

Wie ist nun der Stand zu Beginn des neuen Schuljahres? „Wir haben insgesamt knapp 30 Schüler im neuen Schuljahr„, informiert Monika Singer, Sekretärin der Gemeinschaftsschule, zu der auch die Grundschule im Ortsteil Fischbach gehört. Elf neue Erstklässler hätten sich für das Schuljahr 2020/2021 angemeldet. Damit ist das Thema Familienklasse vorerst vom Tisch und die Schülerzahl im Vergleich zum Vorjahr leicht steigend. Allerdings immer noch kein Vergleich zu früher: Vor einigen Jahren haben noch bis zu 80 Schüler die Grundschule besucht.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €