Passend zum diesjährigen Fischbacher Dorffasnetmotto "Römer, Griechen und Antike" führten Regina Müller und Daniela Stern als griechische Göttinnen gekonnt durch das Programm. Ein ganz dickes Kompliment haben sich die beiden Regie führenden, Mike Meister und Christian Albert, verdient. Unterstützt wurde das Programm von einer durchweg und auf den Punkt funktionierenden DJ James hielt den Stimmungspegel während kurzer Umbauphasen auf der Bühne und auch nach dem Programm hoch.

Nach dem Einmarsch der Fischbacher Schlapphuttäler, Teufenmaale, Garden und Elferräte, begrüßte Zunftmeister Christoph Droxner die vielen Gäste. Unter ihnen waren Bürgermeister Martin Ragg, Ehrenzunftmeister Hans Kaltenbach und Abordnungen von befreundeten Zünften.

Auf dem Renterbänkle: Alexander Stern und Christoph Droxner.
Auf dem Renterbänkle: Alexander Stern und Christoph Droxner.

Zurecht stolz sind die Fischbacher Narren auf ihre Garden, die gleich zu Beginn des Programm auftrumpften. Wie alle später folgenden Tanznummern durften sie nicht ohne Zugabe die Bühne verlassen. Nach einem munteren Sketch unter dem Titel "Niedereschacher packt seine Koffer", wirbelten die von Regina Rist choreographierten Red Socks bei ihrem "Boogie-Woogie-Auftritt" über die Bühne. Die acht Tanzpaare gaben ein wunderbares Bild ab.

Kein Auge trocken blieb bei der "Bürgermeisterwahl", bei der Werner Petrolli als Moderator den drei Kandidaten Fridi Miller, Martin Ragg und Rüdiger Krachenfels – dargestellt von Gaby Drägert, Christoph Droxner und Christian Albert – auf den Zahn fühlte. Sehr "offenherzig" und "stets bereit", präsentierte sich dabei Fridi Müller. Sie konnte zu ihrem Bild über Niedereschach jedoch nichts sagen, weil sie Niedereschach noch nie bei Tageslicht gesehen habe.

Spitze auf die Gardetänze.
Spitze auf die Gardetänze.

Zunftmeister Droxner zeigte parodistisches Talent. Mit der Trompete in der Hand kam er immer wieder über Umwege auf sein Lieblingsthema Existenzgründungsoffensive Niedereschach (Egon) zu sprechen. Nebenbei ließ er verlauten, dass er im Falle seiner Wiederwahl den Ortsnamen von Niedereschach in Egonhausen" ändern möchte.

Große Pläne im Falle seiner Wahl zum Bürgermeister hat auch Rüdiger Krachenfels (Christian Albert). In zünftiger Zimmermann-Arbeitskleidung auftretend und muskelbepackt, will der Sägewerksbesitzer zunächst einmal den Gemeindewald kräftig durchforsten und der Gemeinde das Holz dann zu günstigen Preisen abkaufen. Von Horgen her möchte Krachenfels einen Wall aus Holz bauen und damit die Verkehrsprobleme in der Niedereschacher Ortsmitte lösen.

Vollständig besetzt sind die Plätze an den Tischen der Bodenackerhalle.
Vollständig besetzt sind die Plätze an den Tischen der Bodenackerhalle.

Nach einem weiteren flotten Tanz der kleinen Garde nahmen Alexander Stern und Christoph Droxner auf dem "Rentnerbänkle" Platz. Dort wurde mit Witz und Humor so manches Missgeschick der Fischbacher Bürgerinnen und Bürger besprochen. Anschließend ließ die Tanzgruppe "Heartbeats" mit einem frivolen Klassetanz die Narrenherzen höher schlagen.

Debüt mit dickem Hals

Manfred Bockhacker legte ein Narrenball-Debüt hin, das ebenfalls restlos begeisterte. Er echauffierte sich mit einem "Dicken Hals auf Schlager", über Lieder von Heino, Roland Kaiser, Michel Holm und auch Drafi Deutscher und sezierte deren Lieder und Liedtexte mit einem humorigen Faktencheck.

Die acht Tanzpaare der von Regina Rist choreographierten Boogie-Woogie Gruppe Red Socks. Bilder: Albert Bantle
Die acht Tanzpaare der von Regina Rist choreographierten Boogie-Woogie Gruppe Red Socks. Bilder: Albert Bantle

Er redete sich über die Liedtexte in Rage und legte mit Blick auf Michael Holms Liedtext von "Mendosino" gar eine amerikanische Landkarte auf, aus der ersichtlich wurde, wie weit San Fernando und Mendosini räumlich auseinander liegen. Und was Heino beim Lied vom blauen Enzian einer schwer arbeitenden Sennerin angetan hat, die arme Frau kilometerweit von Hütte zu Hütte über die Alpen rauf und runter jagte und dann noch rotzfrech behaupte, dass keiner wisse, was in der vierten Hütte passiert ist, ging Bockhacker ebenfalls mächtig auf den "Zeiger". Sein Vortrag strapazierte die Lachmuskeln wie zuvor die Bürgermeisterwahl und das Rentnerbänkle und als Zugabe nahm er dann ebenso gekonnt wie die Schlagertexte, die jüngste "Pisa-Studie" auseinander.

Mit einem fernsehreifen Showtanz der großen Garde, einer sportlichen Freischwimmernummer und dem Männerballett, endete das fetzige Programm. Danach ließen die Ohrwürmer mit ihrer Guggemusik die Halle in ihren Grundfesten erbeben. Das Publikum tanzte und schunkelte ausgelassen mit und tanzte sogar auf den Tischen.

Regina Müller und Daniela Stern führten als griechische Göttinnen durch das Programm.
Regina Müller und Daniela Stern führten als griechische Göttinnen durch das Programm.

Diese Akteure machen den Abend zum Erfolg

Zahlreiche Mitwirkende auf und hinter der Bühne bieten den Narren in der Fischbacher Bodenackerhalle ein abwechslungsreiches Programm.

 

  • Gardetanz: Sarah Schlenker, Tabea Kaltenbach, Malia Klein, Sophia Lipp, Fabienne Cerman, Nora Nickolmann, Tabea Brugger, Jolina Thudium, Joy Roth, Laura und Marlene Brugger, Lea Käfferlein, Lea Münzer, Sophia Hezel und Lea Ettwein.
  • Rentnerbänkle: Alexander Stern, Christoph Droxner
  • Sketch vom Kofferpacken: Esther Roth, Andy Ettwein, Winfried Seemann.
  • Kleine Garde: Fabian Droxner, Nick Roth, Louis Mini, Joy Roth, Jolina Thudium, Tabea Brugger, Niora Nickolmann, Fabienne Cerman, Tamina und Sophia Lipp, Malia Klein, Tabea Kaltenbach, Sarah Schlenker.
  • Heartbeats: Maribel Stange, Nicole Heinzelmann, Leonie Link, Heidi Neizert, Veronika Ettwein, Petra Jerger, Birgit Huber und für die Choreograhie Regina Rist.
  • Boogie-Woogie-Gruppe Red Socks: Maribel und Claus Stange, Anita und Walter Reich, Andrea und Harald Müller, Alwin Rist, Monika Rieble, Leonie und Horst Link, Inge und Rainer Herbst, Heidi und Frank Neizert, Veronika Ettwein, Nicole Heinzelmann und für die Choreographie Regina Rist.
  • Bürgermeisterwahl: Werner Petrolli, Gaby Drägert, Christian Alnert und Christoph Droxner.
  • Große Garde: Laura und Marlene Brugger, Lea Käfferlein, Lea Münzer, Julia Reichert, Romy, Frank und Heidi Neizert, Julia Schütz, Chiara Zarmach, Vanessa Schwarzwälder, Katja und Michael Meier.
  • Freischwimmer: Kai Seemann, Lee-Daniel Läufer, Eric Spiegelberg, Maximilian Roth, Noah Zahel und Timo Neizert.
  • Männerballett: Andy Ettwein, Julian Haas, Claus und Marcus Fischer, Christian Albert, Mike Meister, Winfried Seemann.
  • Regie: Mike Meister und Christian Albert.