Das Insolvenzverfahren des Unternehmens Touratech, das Zubehör und Ausrüstung für Motorräder herstellt und mit rund 400 Arbeitsplätzen der größte Arbeitgeber in Niedereschach (Schwarzwald-Baar-Kreis) ist, steht noch ganz am Anfang. Dementsprechend zurückhaltend ist der vorläufige Insolvenzverwalter Dirk Pehl von der Anwaltskanzlei Schultze und Braun, was Zukunftsprognosenangeht. Dennoch zeigte er sich auf Nachfrage des SÜDKURIER vorsichtig optimistisch.

„Es ist im Moment noch recht früh“, sagte der vorläufige Insolvenzverwalter. Derzeit sei er dabei, sich einen Überblick über den allgemeinen Zustand und die finanzielle Lage des Unternehmens zu verschaffen. Daher könne zum jetzigen Zeitpunkt auch noch nichts über den weiteren Verlauf des vorläufigen Insolvenzverfahrens, also den Zeitraum zwischen Einreichen des Insolvenzantrags und Eröffnung des eigentlichen Verfahrens, oder über eventuelle Übernahmeverhandlungen gesagt werden.

Ebenfalls noch geprüft wird, aus welchem Grund sich die Umsetzung des Neubaus für mehr als 10 Millionen Euro, der im August 2016 in Betrieb genommen wurde, verzögert hatte. Diese Verzögerung und die damit einhergehenden Produktions- und Lieferausfälle wurden von Dirk Pehl als der Hauptgrund für die Insolvenz der Firma benannt.

Dennoch zeigte sich der Insolvenzverwalter mit Blick auf die Zukunftsaussichten für Touratech vorsichtig optimistisch: „Die Auftragslage ist ausgesprochen gut“, sagte er. Die Produktion werde daher weiterlaufen und es bestehen gute Chancen, zumindest für die nächste Zeit alles unverändert weiterführen zu können. Das sei ein Vorteil, da dies die Suche nach einer langfristigen Lösung erleichtere.

Gute Neuigkeiten gibt es auch für die rund 400 Mitarbeiter des Unternehmens. Denn wie der vorläufige Insolvenzverwalter auf SÜDKURIER-Nachfrage bestätigte, seien derzeit keine Entlassungen geplant.

Die Produkte der 1990 gegründeten Firma Touratech werden in die ganze Welt exportiert. Das Unternehmen stellt Ausstattungen für Motorräder und Fahrer sowie Navigationssysteme und Reiseausrüstung her. Bekannt ist es auch für das Touratech Travel Event, das jährlich Tausende Motorradfans nach Niedereschach lockt.