Krönender Saisonabschluss war für die Sportlerinnen der TTSG Niedereschach die Eurotwirl 2018 in in Dublin, Irland. Zu dieser Veranstaltung war die gesamte Twirling-Elite Europas zusammengekommen, um ihre Kräfte zu messen. So auch die Mädchen der TTSG, die in diesem Jahr alle mit hervorragenden Platzierungen glänzen können.

Luisa Weiß zeigte der Jury in der Disziplin 2Baton Junior B, wie sicher sie mit zwei Stäben umgehen kann und wurde mit dieser hervorragenden Leistung die erste Europameisterin der TTSG Niedereschach. Auch das harte Training von Laura Epperlein machte sich bei den Senioren bezahlt, sie darf sich nun mit Stolz Vizemeisterin nennen. Jana Schnabel schloss im Solo Level A mit Platz 20 die Saison ab und Nele Epperlein belegt im Finale des Levels Elite einen sehr guten vierten Platz.

Das erfolgreiche Europameisterschaftsteam mit Daniela Neu, Jana Schnabel, Nele Epperlein, Luisa Weß, Lara Danelutti, Hannah Schütz, Sophia Sauter und Laura Epperlein (von links)
Das erfolgreiche Europameisterschaftsteam mit Daniela Neu, Jana Schnabel, Nele Epperlein, Luisa Weß, Lara Danelutti, Hannah Schütz, Sophia Sauter und Laura Epperlein (von links) | Bild: Privat

Im Freestyle Junior A qualifizierten sich Jana Schnabel und Luisa Weiß beide mit einer fehlerfreien Leistung für das Halbfinale. Jana Schnabel schließt dort das Turnier auf Platz 15 ab, dicht hinter ihrer Partnerin Luisa Weiß, die Rang 12 belegt. Im Level Elite tanzt sich Nele Epperlein vor auf Platz 11. Sophia Sauter darf sich über Platz 9 in diesem starken Teilnehmerfeld freuen. Laura Epperlein musste sich bei den Senioren trotz einer sehr guten Leistung leider aufgrund eines kleinen Fehlers mit Platz 25 zufrieden geben. Das Duo Jana Schnabel/Luisa Weiß, das erst seit diesem Jahr zusammen tanzt, überzeugte die Jury und qualifizierte sich für das Finale. Sie konnten dort den ausgezeichneten fünften Platz für sich behaupten. Das Team der TTSG mit Lara Danelutti, Sophia Sauter, Nele Epperlein, Laura Epperlein, Jana Schnabel, Luisa Weiß und Hannah Schütz erreichten ihr Ziel, indem sie sich für das Finale qualifizierten. Sie konnten dort ihre Leistung noch einmal steigern und sich auf Platz 7 nach vorne kämpfen.

Die TTSG schaut mit diesem sensationellen Abschluss wieder auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück, das ohne den Fleiß der Mädchen, aber letzten Endes nicht ohne die Unterstützung ihrer Trainerin Daniela Neu möglich gewesen wäre. Deshalb ging von den Sportlerinnen ein herzliches Dankeschön an sie sowie an Alena Heidt und den ganzen Verein.