Ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr war 2018 für die Narrenzunft Schabenhausen, wie sich aus den einzelnen Berichten bei der Jahreshauptversammlung im Haus der Vereine herauslesen ließ. Sowohl Zunftmeister Dennis Ulmschneider als auch Kritzelmeister Helmut Koch konnten nur Positives berichten.

Koch erinnerte an das Frühlingsfest 2018, das bedingt durch sehr schlechtes Wetter als "nicht sehr erfolgreich" in die Geschichtsbücher der Zunft eingehen werde. Gerade umgekehrt war es beim Frühlingsfest 2019 wenige Tage vor der Hauptversammlung. Ausgezeichnetes Wetter und Neugierde auf die Eröffnung des Neubaus bescherte der wirtenden Zunft massenweise Besucher. Aber auch diese Mammut-Aufgabe habe man gemeinsam hervorragend bewältigt. "Und der große Einsatz von uns allen hat sich auch finanziell gelohnt", freute sich Koch.

Die Schabenausener Boule Open sind für die Zunft ein obligatorischer Termin am Anfang des Sommers geworden. Die Mannschaft Narren Oldies Damen gewann das Endspiel gegen den Sen-Club 2. Der gelungene Jahresausflug, das Häsabstauben, gemeinsame Narrenfrühstücke im Haus der Vereine, die Teilnahme an Umzügen, die Durchführung der eigenen Dorffastnacht und vieles mehr waren weitere Aktivitäten.

Das könnte Sie auch interessieren

Sehr gut läuft die von Sarah Obergfell 2016 gegründete Krabbelgruppe Zwergenclub. Dazu treffen sich Mamas oder Papas mit ihren Zwergen bis zwei Jahre. Obergfell bringt den Kleinen dort neben anderem auch die Fastnacht näher.

Kevin Buch neuer Stellvertreter

Dass bei der Zunft auch die Finanzen in bester Ordnung sind, zeigte sich im Kassenbericht von Peter Standt. Er musste für das abgelaufenen Jahr 2018 zwar ein kleines Minus vermelden, aber insgesamt gebe es einen sehr soliden Kassenstand. Voll des Lobes für die Arbeit der Zunft war bei der von ihm beantragten und erteilten Entlastung Ortsvorsteher Alfred Irion, der auch die Neuwahlen leitete. Dabei wurde Kevin Buch an Stelle der nicht mehr kandidierenden Britt Koch zum neuen stellvertretenden Zunftmeister gewählt. Koch wiederum bleibt für ein weiteres Jahr als Beisitzerin Mitglied des Vorstandes. Für Simone Serowy wurde ihr Ehemann Jens Serowy als Beisitzer neu in den Vorstand gewählt. Wiedergewählt wurden Beisitzerin Heike Formella und Kassenchef Peter Standt.

Eine Herzensangelegenheit war es Zunftmeister Dennis Ulmschneider, allen zu danken, die die Zunft im abgelaufenen Jahr unterstützt haben. Einer beachtlichen Anzahl von engagierten Mitgliedern und Freunden überreichte er jeweils ein Präsent. Dazu gehörten auch Heidi Kaiser, die sich seit Jahren um den Tanznachwuchs bei den Garden kümmert, Christian Höllein und Joachim Schieke, die zur Stelle sind, wenn ein Beamer oder Fernsehgerät benötigt werden, und Elimar Kneipp und Harald Kunzelmann, die stets filmen und fotografieren, wenn die Zunft aktiv ist.