"Es ist unglaublich, wie sich diese TTSG entwickelt hat": Mit diesen Worten eröffnete Martin Ragg bei der Brotspende die Sportlerehrungen, beginnend mit der Ehrung der Mädchen der TTSG Niedereschach, die wegen einer parallel zum Neujahrsempfang stattfinden sportlichen Auftritts angeführt von der Vorsitzenden Alena Schechtmann, mit einer kleineren Abordnung vertreten waren als gewohnt. Und in der Tat war die von Ragg verlesene Liste der im Jahr 2018 erzielten nationalen und internationalen Erfolge beeindruckend. Mit Luisa Weiß konnte sogar eine Europameisterin geehrt werden, ebenso wie zahlreiche Deutsche Meisterinnen. Hinzu kamen eine Vielzahl von guten Platzierungen bei verschiedenen Turnieren im In- und Ausland. Besonders hob Ragg auch das komplette Trainerinnen und Betreuungsteam hervor, mit Erfolgstrainerin Daniela Neu an der Spitze. Auch warb Ragg um Sponsoren für die TTSG, die speziell für die internationalen Auftritt und die damit verbundenen Übernachtungen große Summen aufbringen. Folgende Sportlerinnen der TTSG wurden geehrt: Andalusia Alkadi, Mia Joana Baßler, Lara Danelutti, Laura Epperlein, Nele Epperlein, Jenny Laufer, Sati Panaev, Sofia Panaev, Stefania Panaev, Sophia Sauter, Alissa Schechtmann, Jana Schnabel, Leonie Schneckenburger, Hannah Schütz, Luisa Weiß, Alisa Werner und Zoe Wurth.

Die Liste der im Jahr 2018 erzielten nationalen und internationalen Erfolge der Twirlerinnen ist beeindruckend.
Die Liste der im Jahr 2018 erzielten nationalen und internationalen Erfolge der Twirlerinnen ist beeindruckend. Bild: Gerd Jerger

Dass in der Gesamtgemeinde Niedereschach in einem Jahr von den drei vorhandenen Fußballvereinen gleich zwei Meister wurden und aufgestiegen sind, das gab es laut Bürgermeister Martin Ragg bislang noch nie. Fischbach sei als Meister der Kreisliga A in die Bezirksliga aufgestiegen, der SV Niedereschach als Meister der Kreisliga B in die Kreisliga A. "Das ist etwas ganz Besonderes", so Ragg. Er erinnerte daran, dass es in Fischbach im vergangenen Jahr nach der frühzeitig feststehenden Meisterschaft regelrechte Festwochen gegeben habe. Der Bürgermeister bezeichnete das Team rund um Erfolgstrainer Günter Hirsch als "Meister der Herzen und des Könnens" und wünschte dem Team auch für die Zukunft alles Gute. Zusammen mit dem Vorsitzenden Johannes Korte, Trainer Günter Hirsch, Co-Trainer und Spieler Valentin Klemann, Co-Trainer Oliver Götz und Torwarttrainer Jürgen Seemann nahmen die Spieler des FC Fischbach die Ehrung entgegen. Dies waren Moaz Bajwa, Florian Brode, Ennis Engesser, Fabrice Fleig, Christian German, Dominic Krezalek, Bernd Müller, Gerd Müller, Sven Müller, Adrian Petrolli, Nico Petrolli, Marc Riedel, Adrian Rigoni, Sebastian Staiger, Julian Stern, Marvin Stern, Chris Storz, Timo Storz, Andreas Waibel, Marius Waibel, Kay-Peter Wittmann, Julian Wöhrle, Lukas Zahel und Andreas Zimmermann.

Der SV Niedereschach ist als Meister der Kreisliga B in die Kreisliga A aufgestiegen.
Der SV Niedereschach ist als Meister der Kreisliga B in die Kreisliga A aufgestiegen. Bild: Gerd Jerger

Das Sahnehäubchen aufgesetzt habe der SV Niedereschach mit der am letzten Spieltag errungenen Meisterschaft. Ihm sei es eine besondere Freude, dass der vor einigen Jahren finanziell krisengeschüttelte SVN sich wieder herausgekämpft habe und sich auf einem guten Weg befinde. Dass nun auch noch der sportliche Erfolg hinzukommt, passe da bestens ins Bild. Angeführt vom stellvertretenden Vorsitzenden Marvin Breinlinger, Spielertrainer Marco Tümpel und Co-Trainer Marcel Tümpel freuten sich die Spieler des SV Niedereschach über die Ehrung. Dies waren Rene Bayer, Marvin Breinlinger, Andreas Cerny, Mario Dörflinger, Maximilian Fechner, Kevin Figl, Tim Franczewski, Tobias Ganter, Samuel Grüter, Christopher Hackenbruch, Sebastian Hackenbruch, Adrian Herbst, Christoph Herbst, Raphale Herbst, Lukas Höllriegel, Marius Kaiser, Jonas Kyburz, Mike Link, Marius Marte, Arthur Neubauer, Julian Werner und Johannes Wöhrle.